HomeMember-BereichGästebuchKontakt  
 
Announcen
Hunde
Katzen
Pferde
andere Haustiere
wilde Tiere
Tierschutz
Links
Ferienhaus Wien
Erholsamer Urlaub in Wien? Buchen Sie unser Ferienhaus - direkt am Wald und doch mitten in Wien!








www.gelbe-seiten.at
Das bunte Internet

Zurück zur Übersicht Online-Status - User
zum Profil... Daniela28 : ( 2009-03-27 10:01:00 / 1753460 ) PETITIONEN hunde, katzen-gegen toetung u. quelerei

Gegen das Töten und Quälen von Hunden und Katzen in Ägypten
Petition: http://www.thepetitionsite.com/1/stop-murdering-stray-dogs-and-cats-in-egypt
____________________________________________________
Skandal!!!
EU plant Tötung von Streunerhunden und -katzen - europaweit!!!!
Bitte protestieren und verteilen - und unsere EU-Abgeordneten damit konfrontieren!
http://www.gopetition.com/online/25523.html
____________________________________________________
Tiermassaker in der Türkei - und zwar auch in den beliebtesten Urlaubsregionen à la Antalaya etc. Bitte heftig protestieren:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=880
_____________________________________________________________

Bulgarien

Tierquälerei ist offiziell verboten - wird aber nicht bestraft. D.h., der gesetzliche (ohnehin noch sehr schwache) Schutz ist 0,0. Protest:
https://www.secureconnect.at/4pfoten.org/petition/090205/
_________________________________________________________________________
http://www.asanda.org/index.php?module=Peticiones&func=sign&id=6&catid=-1
* Pflichtfelder

Nombre: Name
País: Land (D= Alemania, Ö= Austria, CH= Suiza)
Cómo mostrar el nombre en el listado: Mostrar tu nombre- Namen veröffentlichen, Mostrar tu código de usuario- Benutzercode , Mostrar como anónimo- anonym, bitte den Namen nicht veröffentlichen
¿Eres persona o robot? (if you are not a robot, type persona): schreibt "persona" rein, (wenn ihr keine Roboter seid)

dann erhält man eine Bestätigungsmail von ASANDA, aber auf den Link in der Mail nicht klicken, denn es ist dafür, falls man die Unterschrift entfernen möchte.
man kann diese Petition bis zum Ende dieses Jahres unterschreiben.
_____________________________________________________________

Hunde als Haifischköder-

http://www.30millionsdamis.fr/agir-pour-les-animaux/petitions/signer-petition/petition-signature/1.html
__________________________________________________________
Stoppen Sie bitte die Tötungsorgien in US-Tierheimen - yes we can!
http://www.thepetitionsite.com/1/ban-gas-euthanasia
In den USA werden nämlich jedes Jahr Millionen!!!! von Tierheim-Tieren eingeschläfert, nicht beherbergt und wieder vergeben wie bei uns.
_____________________________________________________________
GEgen eine EU-Endlösung an STreunerhunden, DANKE: http://www.thepetitionsite.com/1/respektiere

https://ssl.etn-ev.de/resolution/index.htm
______________________________________________________
CANADA: Kanada, Verbot der Hundezuchtanstalten:

ONLY 279 signatures.

http://www.thepetitionsite.com/2/complete-ban-of-puppy-farms-in-canada
__________________________________________________________

USA: Kein Vergasen von Tierheimtieren mehr:

http://www.thepetitionsite.com/1/ban-gas-euthanasia

URUGUAY: Nein zu Hundetötungsanlagen in Uruguay:

http://www.petitiononline.com/perrera1/petition.html

GREENLAND: Das Elend der grönländischen Hunde - unvorstellbar! http://www.ipetitions.com/petition/GreenlandSledDogs/
_____________________________________________________________
Der Staat zahlt, die Mafia bunktert die Hunde ein - und lässt sie kläglich - fast - verrecken. Fast deshalb, weil pro lebendem "Tierheimhund" bezahlt wird .........
Protest:
http://www.thepetitionsite.com/2/italian-dogs
_____________________________________________________________

USA: Verbot der Gaskammern in Tierheimem in Davidson County Animal Shelter ONLY 645 Signatures http://www.gopetition.com/online/19110.html
__________________________________________________
pet. gegen barbarischem hunde toeten- http://www.gopetition.com/online/25523.html
_________________________________________________________________________
Türkei
Immer noch werden Hunde massenhaft getötet, obwohl dies gesetzlich verboten ist. Viele Tierschutzvereine, auch türkische!!!, protestieren heftig. Helfen wir bitte mit:

http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_turkey_cull
_____________________________________________________________
...dass Essen von Hunden und Katzen in Thailand muss illegalisiert werden!

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/660954057?ltl=1166612185
_________________________________________________________
Petitionen zum Schutz unserer Heim- und Straßentiere:

Schutz der Straßentiere europaweit:
http://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-aktiv/petition-strassentiere
Schutz der Straßentiere europaweit: http://www.gopetition.com/online/25523.html
Schutz der Straßentiere europaweit: http://www.gopetition.com/online/25513.html
Schutz der Straßentiere deutschlandweit: http://www.ksvo.katzenhilfe-westerwald.de über 13.000 Mitglieder

http://www.katzenschutzverordnung.de.vu/
_____________________________________________________________

Protestmail schreiben!!!

Protestkampagne gegen das Abschlachten der Streuner in Rumänien
_______________________________________________________

Argentinien: Hunde lebendig begraben

Videodokumentation: http://www.youtube.com/watch?v=_4dHBq
_________________________________________________________
Hunde in Serbien - wieder Massentötungen mit T61
Videos, Photos und Slide-Show:

http://helphelp.atspace.org/svilajnac17.01.2007.html
__________________________________________________________
...gegen "Hundezüchtungen" in Japan!
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/400910523
_______________________________________________________
gegen grausame Tiertötungen in China!
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/980306975?ltl=1163630195
_________________________________________________________________________
Großangelegte Tötung von Hunden soll
beginnen....
In Moskau sind 120 Brigaden für die Erschießung der Hunde gebildet worden. Für jeden getöteten Hund bekommen sie 1.000 Rubel ca. 5,-Euro). Die Moskauer Tierschützer bitten, diese Information zu verbreiten. Sie brauchen internationale Unterstützung im Kampf gegen diese Barbarei.
Unterschreibt bitte alle, hier der Link:

www.gopetition.com/online/24737.html
_____________________________________________________________
http://www.nutritionecology.org/de/news/petition_cap.html

Protest gegen Handel von Hunden und Katzen in Tiergeschäften - oft aus dunklen, ausländischen Quellen - siehe Welpentransporte etc:
http://www.hundegesetz.at/unterschriftenliste/petition/index.html
____________________________________________________________

Schluß mit dem sinnlosen Töten!
http://www.pfoten-portal.de/protest/sendprotest.php
_____________________________________________________________
Wir fordern ein generelles Verbot der Fallenjagd, sowie des Tötens von Haustieren, ohne Ausnahme !!!
Zur Onlinepetition hier bitte klicken!
_____________________________________________________
Petition gegen das Töten der Hunde im Tierheim von Almeria (Andalusien, Spanien)
http://www.thepetitionsite.com/1/campaa-contra-el-sacrificio-de-animales-en-la-perrera-de-almera-anddaluca-espaacampaign-against
______________________________________________________________
Tausende Streunerkatzen abgeschlachtet - obwohl TierschützerInnen vor Ort kastrieren usw.
Proteste bitte: http://www.thepetitionsite.com/1/stop-the-culling-of-cats-at-ancol-jakarta
___________________________________________________________________

Bitte unterschreibt alle und leitet die Pet. großzügig weiter! Es sind noch viel zu wenig Unterschriften gegen diese grausamen Massaker an wehrlosen Straßentieren!
http://www.thepetitionsite.com/1/renewed-killing-of-stray-animals-in-serbia
____________________________________________________________
Bitte unterschreiben, da werden Kitten an Haifische verfüttert!!!!!!
http://www.thepetitionsite.com/petition/183194260Kat
________________________________________________________________________

Bali - Hunde werden zu tausenden getötet - mit Strychnin - sehr grausam! Vermutlich alles, damit die Touristen "saubere" Städte und Landschaften sehen ......
Protest: http://animalprotectionaustralia.org/email/campaign.html
______________________________________________________________
Bitte dringend auch diese pet aus Serbien für die Straßentiere unterschreiben:

http://www.thepetitionsite.com/1/renewed-killing-of-stray-animals-in-serbia
___________________________________________________________________
gegen Hundetoeten Bali- http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=24&ea.c\
ampaign.id=2766&utm_source=eCampaignBDP3March2009&utm_medium=email&utm_c\
ampaign=BalisDogsPetition3March2009&j=8126003&e=bettinaroeder@ymail.com&\
l=1955522_HTML&u=63103667&mid=80881&jb=0
_____________________________________________________________________
grausamste Hunde-Metzeleien beim bolivianischen Militär
PETA-Protest: http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=2742
___________________________________________________________________

Petition an die UNO bezüglich Tierschutz, im Zweifelsfall bitte nochmals unterschreiben. Auf 1 Million fehlen noch einige Unterschriften!
http://www.vierpfoten.org/website/output.php?id=1164&idcontent=1403&language=2
_______________________________________________________________________
Die Schweizer Staff-Hündin Candy soll getötet werden, obwohl sie von Experten als harmlos eingestuft wurde! Bitte helft ihr!!
Bitte verbreiten!!!!
http://www.thepetitionsite.com/tell-a-friend/2645692
_____________________________________________________________
Kopfgeld auf Tierquäler ausgesetzt - Kölner Stadt-Anzeiger- http://www.ksta.de/html/artikel/1236343914475.shtml
_________________________________________________________________
In Deutschland gibt es Petitionen an den Bundestag, bei uns leider
nicht. Zeichnen können alle, auch AusländerInnen, alle TeilnehmerInnen
müssen sich beim 1. Mal registrieren - ganz einfach!

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=1\
933
____________________________________________________________________
GRAUSAM!!!!!!! UNBEDING PROTESTIEREN!!!!
http://www.csaconnect.com/tierrechtsnetz.de/tierqual/tierquaeler.htm
____________________________________________________________________


streurhunde!!- http://www.thepetitionsite.com/12/against-the-killing-of-the-dogs-of-scicli
_____________________________________________________________________
!! http://getactive.peta.org/campaign/obama_dod
_______________________________________________________
Cypern/Limassol/ Ein Hund wurde wie "gekreuzigt" am Balkon festgebunden.
Ein englischer Anwohner rief die Polizei. Der Hund war unterdessen wieder in der Wohnung und die Polizei hatte keine Beweise und sagten sie können nichts tun!
Bitte Petition unterschreiben!!!
http://www.thepetitionsite.com/1/heartbreaking-dog-cruelty-cyprus
__________________________________________________________________________
Tierquälerei wieder einmal in der Türkei - bitte Protestbriefe schreiben!!!!
Ein Hund wurde von einem Auto angefahren und lag 3 Tage mit gebrochenen Hinterläufen am Strassenrand. Anwohner versuchten zu helfen und brachten dem Hund Wasser und Futter. Er litt schrecklich und flehte die Leute an, ihm zu helfen.
Da riefen sie die Stadtbehörden von "Van" zu Hilfe. Die kamen auch mit dem Abfallwagen und warfen den armen Hund zum Müller und zerquetschen ihn bei vollem Bewussstein. Er habe ganz schrecklich geweint!!!!!!!!
Protestadressen:
Mayor of Van Burhan Yenigun:
0432 216 73 41
vanbelediyesi@...

Governor of Van
Ozdemir Cakacak
0 432 214 96 35
ozdemircakacak@...
Prime Minister Tayyip Erdogan
bimer@...
__________________________________________________________________________

Der Hund Ice wurde in einem Dachraum wochenlang geschlagen und misshandelt. Er bekam weder Futter noch Wasser. Sein Maul war zugebunden. Sein Gesicht war voller Wunden!
Es ist nötig, dass viele Leute die Petition unterschreiben, denn wenn die Besitzer nicht schuldig gesprochen werden, wird ihnen der Hund zurückgegeben!
Bitte helft Ice und unterschreibt fleissig: http://www.thepetitionsite.com/78/justice-for-ice
__________________________________________________________________________
Hunde als Haifischköderauf Réunion: bitte unbedingt die pet unterschreiben! Das Verbrechen wird nochimmer begangen! Bitte unterschreiben und weiterleiten
Eine schreckliche Pet, die schon mal zum Unterzeichnen war. Bitte nochmals unterschreiben!!
Petition:
http://www.30millionsdamis.fr/agir-pour-les-animaux/petitions/signer-petition/petition-signature/1.html
___________________________________________________________________
Ein Versuch, den Strassentieren aller Art zu helfen. Die Lage ist furchtbar!Petition:
http://www.thepetitionsite.com/2/save-the-homeless-and-abused-animals-of-egypt
___________________________________________________________
http://www.streunerkatzen.org/petition
_______________________________________________________________
gegen hunde toeten- http://www.animalife.org/protest.html






Antworten:

statt nur unterschreiben : ( 2009-03-27 10:23:08 / 1753485 )

die Menschen animieren heuer im eigenen Land Urlaub zu machen und nicht noch durch Devisen
diese Tierquäler Länder unterstützen !

Das ist die einzige Sprache die Politiker verstehen die Sprache des Geldes !

zum Profil... marianna : ( 2009-03-27 17:58:54 / 1753657 ) gegen dieVerhaftung von japanischen Walschützern!


Protest gegen die Verhaftung von japanischen Walschützern!

bitte protestieren unter:
http://www.greenpeace.org/international/campaigns/oceans/whaling/ending-japanese-whaling/arrest-me-japan

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-03-31 20:25:27 / 1755702 ) HUNDE UND KATZEN!

Helfen Sie mit, die grausamen Methoden an Hunden auf Bali zu beenden!

http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=24&ea.campaign.id=2766&utm_source=eCampaignBDP3March2009&utm_medium=email&utm_campaign=BalisDogsPetition3March2009&j=8126143&e=cooleTypen@gmx.de&l=1955522_HTML&u=63105643&mid=80881&jb=0
_________________________________________________________________________________________
Unterstützungserklärung für Streunertiere in der EU - die
Aktion läuft noch im EU-Parlament:
http://www.strayanimalrights.org/index.php/sign-petition
____________________________________________________________________
Noch eine Unterstützungserklärung für Streunertiere in der EU - die Aktion läuft noch im EU-Parlament:
http://www.strayanimalrights.org/index.php/sign-petition
_______________________________________________________________
FÜR DIE STRASSENTIERE STIMME ICH MIT "JA" -
http://www.strayanimalrights.org/index.php/petition-unterzeichnen
____________________________________________________________________
Chinesische TierschützerInnen berichten, dass unsere Protestmails in Sachen Katzen/Hunde usw. die Regierung nervös machen - gut so! UND daher bitte auch hier unterschreiben und schicken:

http://www.antifursocietyinternational.org/emailchina.html
___________________________________________________________________________________
______________________________
2- !!!!China Cat Campaign

Please bcc: antifurdemo@msn.com

Just for an idea of how many messages are being sent. THANKS!!!

NOTE: The text of this letter needs to be copied and pasted onto the email body.


110@gdga.gov.cn

waiban@gz.gov.cn

webmaster@gdfao.gov.cn

xzts@gzfda.gov.cn

ywts@gzfda.gov.cn


Dear Sir or Madam,


Newspapers worldwide are reporting about the extreme torture of cats that

are skinned and then boiled alive by butchers in Guandong. Thousands of

cats are sold to the Guangdong restaurants, and most of these cats come

from other provinces where cat nabbers have become infamous all over

China, terrorizing cat owners who fear that their cats may be stolen to be

sent to Guandong restaurants. The shocking side of this story that's

making human beings all over the world shiver with indignation is that

cats are skinned and dismembered alive, and still alive when thrown into

boiling water to finally finish a most hellish suffering with their last

breath.

It is with profound distress that I am writing to you regarding this most

Inhumane treatment of cats and ask you wholeheartedly that you put a stop

to it immediately. The West is horrified by so much vileness, and this

will certainly not be a postcard that China would want for the world to

see. It is because of these practices of a minority that the important

and rich Chinese culture and history have become so stained and repudiated

by most countries which have adhered to humane laws to protect the most

defenseless members of our planet: the animals. It will not be difficult

for China to adjust to this new era since most Chinese people abhor these

extreme cruelties. The minority in your society who delight themselves on

this type of cruel bloodshed are a few and they will only destroy China's

respectability around the world. Surely, not all Cantonese are proud of

the smell of blood tainting their culture and history.


Quoting General Secretary Hu Jintao on December 18, 2008 commemoration of

the 30th anniversary of the reform: "the spiritual poverty is not

socialism," can be translated also for non-humans as these practices are

certainly a great poverty of spirit and one that will bring shame to the

Chinese civilization. It is now a good oportunity to follow on his

Excellency Hu Jintao's footsteps to a rich and spiritual socialism.

Respected Guangdong Provincial party committee, the provincial government,

Guangzhou Municipal party committee, the municipal government leads:

These acts have driven people around the world beyond their limits of

forbearance. There is nothing that should justify such horror, let alone

something as selfish as the culture of food based on the suffering of the

innocent and the defenseless.

I appeal to your conscience and the compassion that you surely have in

your hearts, to put an end to so much suffering inflicted upon the most

defenseless members of your society: the animals. Please make it

illegal for butchers to inflict so much pain and agony on the voiceless

and defenselss animals. Please investigate these atrocities, and forbid

any food and beverage that is based on cruelty, and capture and destroy

the suppliers and sales of live animal companions for food, immediately.

Modern laws and regulations must be instituted immediately to avoid this

type of traffic and the extreme suffering involved with it. No nation

should have to be embarrassed of their own country because of a minority

that can only bring shame and disgrace upon itself. It would be to the

great advantage of China to put an end to this horrific treatment of

animals to show the world that it is also compassionate and civilized, and

has the ability to be an effective part of the third Millennium.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
HASKOVO Bulgarien: Der für dieses Vergehen verantwortliche und gegen das

bulgarische Tierschutzgesetz agierende Bürgermeister, Georgi Ivanov

Die Worte dieser Bestie:

"Haskovo ist berühmt als eine Stadt mit sauberen Straßen,

auf denen es keinen einzigen DRECKSKÖTER gibt."

Es gibt inzwischen auch eine Petition:

Vier Pfoten Bulgarien setzt sich gegen solche Grausamkeiten ein. Das Problem ist, dass es zwar einen Tierschutzverstoss darstellt, aber kein Strafartikel dafür existiert! Und dann nützt ein Gesetz herzlich wenig.

Hierzu gibt es eine Petition, bitte unbedingt unterschreiben: http://www.four-paws.bg/website/output.php?id=1286&idcontent=2114&language=1

Die Petition setzt sich dafür ein, dass Grausamkeiten an Tieren als Straftat angesehen und bestraft werden.
____________________________________________________________
Mehr als 6,5 Tonnen durch CIAAMgetöteter Hunde und Katzen in eineinhalb Jahren

Der CIAAM ist die Auffangstation für Streuner in Madrid. Die CIAAMbrüstet sich seit eh und je damit, dass sie Streuner nicht tötet. DieWahrheit ist, dass CIAAM die getöteten Tiere in Plastikbeuteln in dieMülldeponien von Madrid gibt und sie nicht einmal einäschert. NachAngaben der Mülldeponie selbst und einem seiner Angestellten wurdendort in eineinhalb Jahren, exakt innerhalb von 19 Monaten, mehr alssechs und eine halbe Tonne getöteter Hunde und Katzen in Plastikbeutelnentsorgt.

Aus der gleichen Quelle kommen folgende Daten: Vom 8.7.06 bis zum11.8.07 gingen im CIAAM 927 Hunde und 433 Katzen ein. 375 wurdengetötet. Nach Auskunft des Angestellten wurden alle wilden Katzen diezum CIAAM kommen, sofort getötet. Es wird bestätigt, dass mehr als 70Stadtverwaltungen Abkommen mit der Stadt Madrid haben, weil sie selbstnicht über entsprechende Einrichtungen verfügen und daher diebestehenden Vorschriften nicht einhalten können. Die Mehrzahl dereingelieferten Welpen stirbt an Parvovirose, weil die einzige separateUnterkunft die der bereits toten Tiere ist. Nach unserer Informationkamen und gingen in den letzten zwei Jahren 3 Tierärzte, dreiTierarzthelferinnen, drei Hundefänger und drei Angestellte zurSäuberung der Zwinger durch diese Einrichtungen. Die Anzahl derAngestellten ist nach Auskunft der gleich Quellen absolut unzureichend.

Das Centro de recogida de animales de la Comunidad de Madrid (CIAAM)wurde während der ersten beiden Jahre der bestehenden Legislaturperiodegeschlossen; im Dezember 2005 wurde es an Tragsega ü berge ben, einerprivaten Firma. Die absolut grausame Arbeitsweise dieser Firma führtedazu, dass El Refugio die Zustände bei der Gemeinde Madrid anzeigte,die sich als nicht zuständig bezeichnete und an die FAPA (Federación de AsociacionesProtectoras de la Comunidad de Madrid) verwies.

�Es ist unannehmbar, dass tonnenweise getötete Tiere inPlastikbeuteln auf einer Mülldeponie landen und obendrein EsperanzaAguirre selbst uns sagt, dass sie die Streuner beschützen will. Wirbenötigen ein neues Tierschutzgesetz und einen Verteidiger der Tiere,damit Tierschutz nicht mehr Promotion des Tierschutzes sondern wirklichTierschutz bedeutet. So die Aussage von Nacho Paunero, Präsident von El Refugio.
Freiwillige Helfer von El Refugio, in Schwarz gekleidet, entfaltenSpruchbänder vor einem Galgen, wo Rocco, ein Plüschhund aufgehängtwird, der seit vielen Jahren die Aktionen der Organisation begleitet.

Auf einem der Spruchbänder mit rotem Untergrund sieht man siebenblutbeschmierte Sterne und auf dem anderen ist zu lesen: �Das ist dieEsperanza (Name der Präsidentin von Madrid, der übersetzt��Hoffnung�bedeutet), die in der Gemeinde von Madrid den Streunern bleibt: 10 Tage(morgen nur noch 9). Seitens El Refugio wird eine Kampagne der Anklagegemacht, damit die Bürger die Gelegenheit bekommen, sich über das, wasin ihrem Bezirk mit den Streunern vor sich geht, zu info rmieren.Außerdem prüft die juristische Abteilung von El Refugio die Möglichkeitgerichtliche Schritte zu unternehmen, um zu prüfen, ob strafrechtlich,zivilrechtlich oder verwaltungsmäßig Verantwortlichkeit verlangt werdenkann.

El Refugio hat sehr oft Daten über die in unserer Gemeinde in denletzten zwei Jahren eingefangenen Streunern gefordert, aber dieVeröffentlichung wird verweigert. Nach Angaben der Gemeinde Madridwurden im Jahre 2006 insgesamt 14.168 Hunde und Katzen von der Straßegeholt, 3000 mehr als im davorliegenden Jahr. Laut Auskunft einerspezialisierten Firma wurden im Jahre 2007 nahezu 21.000 Hunde undKatzen in unserer Gemeinde eingefangen. Es ist offensichtlich, dassunsere Verwaltung keine Maßnahmen vornimmt, um die Anzahl derausgesetzten Tiere zu verringern.

El Refugio hat um ein Treffen mit der Beraterin für Umwelt, AnaIsabel Mariño und Esperanza Aguirre bemüht, um ihnen die Situationdarzulegen, aber keiner der Beiden war dazu bereit.

Der Vorschlag des Verteidigers der Tiere vom El Refugio, der vonallen Menschen in Madrid befürwortet wurde, wurde von der Verwaltungnicht einmal mit einer Antwort gewürdigt. Wir in Madrid haben dasälteste Tierschutzgesetz überhaupt in unserem Land. Das von derVerwaltung Madrids entworfene neue Gesetzt ist im Moment in der viertenÜberarbeitung, was ganz klar die Interesselosigkeit beweist, einwirksames und tatsächlich tierschützendes Gesetz zu erarbeiten.

In den letzten sechs Jahren wurden im Namen des Gesetzes 20.000Hunde und Katzen in unserer Region allein aus dem Grunde getötet, dasssie ausgesetzt wurden.

Die Gemeinde Madrid befürwortet eine Politik des Tierschutzes, diestatt die Zahlen der ausgesetzten Tiere zu vermindern, sie Jahr fürJahr steigert.

Offizielle Daten der Gemeinde Madrid:

Aufgenommene Tiere 2003: 10.084 / 2004: 10.590 / 2005: 10.942 /2006: 14.168

Adoptierte Tiere 2003: 4.643 / 2004: 4.915 / 2005: 5.340 / 2006:6.420

Getötete Tiere 2003: 3.338 / 2004: 3.292 / 2005: 3.327 / 2006: 3.442

Seit zwei Jahren weigert sich die Verwaltung von Madrid, El RefugioDaten über die eingefangenen Tiere zu geben. Nach Angaben einer auf diesem Sektor spezialisierten Firma wurden in der Gemeinde Madrid imJahre 2007 fast 21.000 Hunde und Katzen eingefangen.

Quelle: elrefugio.org

Kurz nach dieser Veröffentlichung, nahm FAPAM Stellung undbezichtigte Nacho Paunero als Lügner.

Pressemitteilung: nota-de-prensa-ciaam-_2_.pdf

Fakt ist, nur die Gewichtsangabe ist wohl etwas übertrieben, esdürfte sich um 4,2 Tonnen getöteter Tiere gehandelt haben und eineAussage die nicht der Wahrgeit entspricht und an die breiteÖffentlichkeit geht, dürfte juristische Folgen haben, die sich NachoPaunero nicht riskieren würde.

Die Tierschützerin die die Beweise geliefert hat ist mir bekannt,man macht ihr nun das Leben schwer, aber sie hat meiner Meinung nachdas Richtige getan, die traurige Wahrheit an die Öffentlichkeitgebracht.

Die Mitglieder des Verbandes FAPAM �teilen� sich die zuvermittelnden Tiere auf, der eine Verein möchte nur kleine leichtvermittelbare Hunde übernehmen, der andere Verein nur junge Tiere undwieder ein anderer auf keinen Fall Schäferhunde. Die �Schönen� werdengerettet, die �Häßlichen� erwartet der Tod, es sind zuviele Tiere,wohin mit ihnen?


Matilde Cubillo, die Präsidentin von FAPAM erhält monaltlich einGehalt von ca. 3000 � für die Leitung des Aufnahmelagers, zusätzlichca. 200 000 � jährlich, für dessen Unterhaltung, viel Geld und vielVerantwortung, doch wer eine solche Verantwortung trägt, sollte immerbei der Wahrheit bleiben, auch wenn diese noch so schrecklich ist.
________________________________________________________________________


zum Profil... Daniela28 : ( 2009-04-09 10:55:02 / 1759632 ) Gegen toetung von HUNDEN!

Wir rufen dazu auf, den eigenen Urlaub auf SIZILIEN, SÜDITALIEN, in GANZ
ITALIEN aus Protest nicht zu machen, und bitte HIER auch elektronisch dazu
Eure Stimme zu geben!

http://www.firmiamo.it/noallavacanzainsicilia

Bitte ganz unten bei FIRMA ausfüllen:

Name - Zuname Emailadresse PLZ Stadt GERMANY Kommentar: auch in deutsch
_________________________________________________________________________
SAVE PUPPIES FROM DEATH!
http://www.thepetitionsite.com/1/save-puppies-from-death
___________________________________________________________________

ich brauche eure Unterstützung. Gebt diesen Link weiter. Für mich wäre
es wichtig, dass er mindestens 2.000mal angeklickt wird, um die Sender
von der Notwendigkeit zu überzeugen, über die Lage der Hunde in Spanien
zu berichten.

Inhaltsbeschreibung:

Dies ist eine exemplarische Szene aus der Dokumentarserie "Spanish Dogs
Run Free", die 2009-2020 produziert wird.

März 2009. Ein Galgo wird von anderen Hunden misshandelt. Die Aufnahmen
wurden morgens gemacht. Später am Nachmittag kam ein Mann und sperrte
die Hunde in separate Zwinger. Anzeige wurde erstattet, aber die
Polizei zeigte kein weiteres Interesse an dem Fall.'

http://www.youtube.com/watch?v=Vx_DRzevaKc
__________________________________________________________________________
In Kuwait, in einem Tierheim sollen 4 Welpen getötet werden, obwohl Plätze für sie vorhanden sind. Diese 2 Monate alten Welpen wurden nicht geboren um zu sterben.

http://www.thepetitionsite.com/1/save-puppies-from-death
_________________________________________________________________________
http://www.nutritionecology.org/de/news/petition_cap.html

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-04-18 11:36:55 / 1764368 ) HUNDE!

PS: man kann algemein alle e-mail-proteste oefftermal schicken( am bestens jeden tag!) damit sie sehen, dass es uns das thema-tierschutz wichtig ist. damit sie endlich was gemacht wird!! DANKE!

ES EILT!
Protest- und Musterschreiben an die Staatsanwaltschaft Limburg

Ramona Artz
xxxxstraße
35396 Gießen

An
Staatsanwältin Muth

Walderdorffstr. 14
65549 Limburg
06431 2948-0‎
06431 2948154‎ - Fax

Eilt!! Bitte um sofortige Vorlage!!! Danke!! Eilt!!!!

Strafsache gehen Herr Carsten Heinsch wegen sexuellen Missbrauch an seiner Hündin . AZ ST/103693/09.

Sehr geehrte Frau Staatsanwältin Muth,

mit Entsetzen mussten wir heute die aktuelle Mitteilung zur Kenntnis nehmen, die
uns über den Tierschutzverteiler in Deutschland, mittlererweile auch Österreich
und der Schweiz, erreicht hat.

Als Verantwortliche in 2 Tierschutzgruppen mit 65.000 Mitgliedern schreibe ich
Ihnen daher im Namen meiner Mitglieder. Sollten Sie das in dieser Form im Namen
von 65.000 Personen in Deutschland nicht anerkennen, bitte ich um Mitteilung, fast jeder
von Ihnen wird Sie und den Direktor des Gerichts dann einzeln anschreiben.

Sie beabsichtigen das Verfahren gegen Herr Heinsch (es ist mir zuwieder diese Person
in diesem Schreiben mit Herr zu bezeichnen, jedoch bin ich gewillt, gewisse Formen
zu wahren) , einzustellen.

Dies überrascht umso mehr, da eine Rückfrage beim zuständigen Ministerium ergeben
hat, dass solche Straftaten, bzw Vergehen durchaus im Tierschutzgesetz abgedeckt sind.

Aus diesem Grunde verweise ich nicht nur in Bezug auf den Amtsveterinärarzt,sondern
auch in Bezug auf Ihre Person (!) auf die Garantenpflicht, bzw Garantengutachten.
Dies ist bekanntermaßen in 2 Kategorien eingeteilt

Schutzpflichten
Überwachungspflichten

Seinerzeit hat das OLG Stuttgart geurteilt, ein Garant im Sinne der Norm kann
Straftaten i.S. d. § 17 TierSchG durch Nichtstun begehen. Er/Sie ist verpflichtet,
sich Rechtskenntnis zu verschaffen, falls er/sie diese nicht hat.

Ausdrücklich fordern wir , sich entsprechende Rechtskenntnis zu verschaffen, um eine
unrichtige Rechtsauslegung anzuwenden.

Sexueller Missbrauch an Tieren ist sehr wohl ein Verstoß gegen § 17 2 (b)
Der Straf-und Bußgeldvorschriften. Ebenso gegen § 18 (1).

Bezüglich der Formen der Tierquälerei ist es allemal ein Verstoß gegen
§ 5.5 und § 5.18, um nur einige zu nennen.Denn wir dürfen doch hoffen,
das eine Staatsanwältin, die diesen Fall betraut, auch das Tierschutzgesetz
mit allen Folgen, kennt und auch anzuwenden weiß. Wie z.B. auch § 11 (1)
der Grundsätze der Tierhaltung.

Entsprechend § 20 (1) sind Sie sehr wohl befugt, das Tier umgehend vor
dem Halter zu retten. Denn bereits die Annahme, dass ein Verbot nach § 20
angeordnet werden könnte /kann, berechtigt Sie, Herrn Heinisch entsprechend
§ 20a (1) das Halten von Tieren zu untersagen.

Es besteht ein unglaublich berechtigtes öffentliche Interesse in diesem Fall.
Das Ministerium in Berlin sagt, derartige Missbräuche sind im Tierschutzgesetz
vorhanden. Nun wollen wir auch öffentlich sehen, wie es angewandt wird.
Lassen Sie Berlins Worten endlich Taten folgen. Zumal es sowieso
öffentlich als extrem provokant gewertet wird, dass Herr Heinsch sich nicht
nur als Jugendschutzbeauftragter bezeichnet, sondern auch noch einen
Verein bezüglich sexuellen Missbrauch am Tier gründen möchte.
Und um dies noch zu überbieten, gibt er öffentlich im Internet Tipps und
Hilfestellungen, wie man eine Hündin gefügig macht. Und solche Seiten
sind ohne Schwierigkeiten auch von jedem Minderjährigen erreichbar/lesbar.

Viele Eltern sehen sich solchen Seiten hilflos gegenüber und zweifeln bereits
an unserem Rechtssystem, weil zu oft leider bestehende Gesetzgebung von
Seiten des Gerichts mehr wie großzügig, teilweise locker ausgelegt wird.

Selbstredend wird Ihr Vorhaben, das Verfahren einzustellen, umgehend auch
an Berlin weitergegeben, die uns gegenüber nunmehr in diesem Falle einen
immensen Erklärungsbedarf haben werden.

Vorab mache ich Sie darauf aufmerksam, dass dieses Schreiben als Musterbrief
durch den Tierschutzverteiler gehen wird und Sie in dieser Form also mehrmals
erreichen kann. Doch deswegen ist jedes Schreiben der einzelnen nicht weniger
wert oder weniger zu berücksichtigen.

In der Hoffnung, dass Sie sich als Staatsanwältin an bestehendes Recht halten,
verbleibe ich

mit freundlichem Gruß
_____________________________________________________

From: "mona artz"
Direktor des Gerichts
persönlich

Walderdorffstr. 14
65549 Limburg
06431 2948-0‎
06431 2948154‎ - Fax


Eilt!! Bitte um sofortige Vorlage!!! Danke!! Eilt!!!!

Strafsache gehen Herr Carsten Heinsch wegen sexuellen Missbrauch an seiner Hündin . AZ ST/103693/09.

Sehr geehrter Herr Direktor,

fassungslos mussten wir heute in Tierschutzkreisen zur Kenntnis
nehmen, dass Frau Staatsanwältin Muth beabsichtigt, geltendes
Recht zu ignorieren. Bedauerlicherweise setzt sich auch der
zuständige Amtsveterinärarzt über die Garantenpflichten hinweg.
Ja man gewinnt sogar den Eindruck, dass er entgegen des Urteils
des OLG Stuttgart sich weigert, sich Rechtskenntnis zu beschaffen.

Es kann nicht sein, dass entgegen der Vorgaben des Bundesministerium
in Berlin, sexueller Missbrauch an Tieren in Limburg straffrei ist.
Abgesehen davon, dass der entsprechende Paragraph 1969 verabschiedet wurde,
vergisst das Ministerium nicht zu betonen, derartige Straftaten sind nach wie
vor im Tierschutzgesetz geregelt.

Ein Schreiben an die Staatsanwältin ist bereits erfolgt. Ein weiteres
wird an das Justizministerium und an das entsprechende Bundesministerium
erfolgen.

Desweiteren gehen alle Schreiben durch den Tierschutzverteiler in Deutschland,
Österreich und der Schweiz. Sie sehen, es besteht ein unglaublich öffentliches
Interesse in diesem Fall.

Anbei auch mein heutiges Fax an Frau Staatsanwältin Muth.

In der Hoffnung, dass geltendes Recht auch im Namen des Volkes
Angewandt wird, verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen
_______________________________________________________________________
Bali Protest gg. Hundegemetzel: http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=24&ea.c\
ampaign.id=2766&utm_source=eCampaignBDP3March2009&utm_medium=email&utm_c\
ampaign=BalisDogsPetition3March2009&j=8126003&e=bettinaroeder@ymail.com&\
l=1955522_HTML&u=63103667&mid=80881&jb=0
_______________________________________________________________________

Protest- und Musterschreiben an das Hessisches Ministerium der Justiz - BITTE SCHREIBEN!!!
From: "mona artz" mona_artz@web.de
Sent: Tuesday, April 07, 2009 8:44 PM


Hessisches Ministerium der Justiz
Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Luisenstraße 13
65185 Wiesbaden
E-Mail: redaktion-internet@hmdj.hessen.de
Telefon: 0611 / 322 780
Telefax: 0611 / 322 691



EILT!!! Bitte um sofortige Vorlage!! EILT!!!!


Strafsache gegen Herrn Carsten Heinsch wegen sexuellen Missbrauch an seiner Hündin AZ: ST/103693/09 in Limburg


Sehr geehrte Damen und Herren Verantwortlichen im Justizministerium,

anbei faxe ich Ihnen meine heutige Schreiben an Frau Staatsanwältin Muth in
Limburg und an den Direktor des Gerichts, mit der Bitte um Kenntnisnahme
und zu Handeln.

Nein, nicht mit der Bitte zu Handeln, mit der FORDERUNG zu handeln und
sich einzuschalten.

Eile ist hier dringend geboten.

Herr Heinsch steht seit Jahren auf der schwarzen Liste in Deutschland, hat
breits Tiere abgenommen bekommen, die sich teilweise aus Schutzgründen
im Ausland befinden.

Es kann und darf niemals!!!! sein, dass er weiter gegen geltendes Recht
schalten und walten kann, wie ihm beliebt.

Desweiteren bitte ich Sie auch im Namen meiner 65.000 Mitglieder seine
Seiten im Internet zu überprüfen und rauszunehmen. Wir werten diese
Seiten durchaus als jugendschutzgefährdend ein.

Offensichtlich hinkt die Justiz in Sachen sexueller Missbrauch trotz
Vorhandene Gesetzgebung derart hinterher, dass sie völlig vergisst,
dass hier ebenso jugendschutzgefährdende entsprechende Seiten im Netz
stehen.

Es ist nicht nachvollziehbar, dass sich eine derartige Person, die seiner
Hündin in den Arsch fickt (verzeihen Sie bitte meine derartige Ausdrucksweise,
ich komme in diesem Moment nicht umhin, die Sache beim direkten Namen zu
nennen), sie damit körperlich und seelisch quält, sie gegen die Vorschriften
des Tierschutzgesetzes hält, sich auch noch Jugendschutzbeauftragter nennen
darf und im Netz öffentlich auf Internetseiten Anweisungen zum richtigen
sexuellen Missbrauch von Tieren gibt, ungeschoren davon kommen soll.

Nur weil sich ein Amtsveterinärarzt nicht an die Garantenpflicht hält?

Und eine Staatsanwältin keine Kenntnis davon hat, das das Ministerium
in Berlin derartige Verbrechen sehr wohl im Tierschutzgesetz verankert sieht?

Dieses Schreiben geht wie alle anderen ( Direktor und Staatsanwältin in
Limburg) durch den Tierschutzverteiler in Deutschland, Österreich und
der Schweiz. Ebenso folgt ein Schreiben nach Berlin um Stellungnahme.

Ich denke, das öffentliche Interessse ist hier mehr wie gegeben. Ebenso
werden in kürze Berichte in der Presse erscheinen. Wie gesagt, öffentliches
Interesse ist da!!!

Und besonders ist das öffentliche Interesse schon allein daher gegeben,
da das deutsche Volk auch in seinem Namen tatsächlich Recht gesprochen
haben möchte.

Daher ist es zwingend gegeben, dass Sie sich sofort in diese Angelegenheit
einschalten,da o.g. Verfahren eingestellt werden soll.

Dies entspricht nicht nur nicht dem öffentlichen Interesse, es wiederspricht
allen Aussagen des Ministeriums in Berlin und es wiederspricht auch der
Garantenpflicht und dem Willen des Volkes.

Mit freundlichen und eiligen Grüßen
________________________________________________________________
Tötungsstationen: Bitte protestieren Sie zahlreich

Petitionen:Tötungstationen sollen in Mittel und Nordeuropa eingeführt werden?
Geschrieben von: Administrator
Liebe Tierschutzfreunde,

es ist unglaublich, was da im März im EU-Parlament beschlossen werden soll.
Das Problem der Tötungsstationen demnächst vor der eigenen Haustür??

Ich möchte alle Türschützer bitten hier zu unterschreiben.
Es ist ganz einfach. Ausfüllen, Code eingeben und abschicken. Fertig.

Die Petition läuft noch bis 30.04.,
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::wenn nichts dazwischen kommt. Sie ist seit letzen Sonntag erst im Netz.
Toll wäre sicher mehr als 50.000 Unterschriften, aber die bekommen wir niemals mehr zusammen.
Wir haben das alles leider erst zu spät erfahren

Aber, wenn alles klappt, werden wir nach Brüssel reisen und wenn Sie dabei sein wollen, erhalten Sie gerne eine Einladung zur Demo oder zur Übergabe der Petition an die Abgeordneten

Danke für Ihre Unterschrift! JEDE einzelne Signatur zählt!!!

Die Petition läuft in Spanien, auf care2.com (leider mit wenig Erfold, und ich habe sie gestern abend in Ebay Europa in den Foren eingestellt

Wenn Sie Foren kennen, wo das Thema geduldet wird, wäre es lieb wenn Sie auf die Petition hinweisen. Als Hilfe stelle ich Ihnen gerne meinen Text dazu in diese Mail (siehe unten)

Drücken Sie die Daumen, dass wir und die Straßentiere und auch unsere Haustiere das Rennen gewinnen!

Hier der Text:

Liebe Tierfreunde,

wir, die Streunertiere Europas und alle tierliebende Menschen der Europäischen Union brauchen dringend Ihre Hilfe und Unterstützung!

In Mittel- und Nordeuropa gibt es derzeit fast keine Tötungsstationen. Doch dies wird sich sehr bald ändern! Das Europäische Parlament plant eine neue Gesetzgebung, die das Töten von ausgesetzten, heimatlosen und verwilderten Haustieren europaweit legalisieren könnte. Die Konsequenzen hieraus sind nicht abzusehen.

Wir sind gegen Tötungsaktionen und Euthanasie der Streunertiere. Wir wünschen uns, dass das Streunerproblem anders gelöst werden wird, als durch Massentötung.
Darüber hinaus werden der jahrzehntelanger Kampf und die gute Arbeit von Hunderten von Tierschutzgruppen und -organisationen durch die geplante Gesetzgebung mit einem Schlag vernichtet.

Wir sollten daher gegen die geplante Gesetzgebung protestieren, die bereits im Mai 2009 im Europaparlament beschlossen werden soll.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich an der Petition beteiligen. Wir brauchen so sehr viele Unterschriften und können nur mit Ihrer Hilfe die benötigte Anzahl an Unterschriften sammeln.

Bitte unterschreiben Sie die Petition und verteilen Sie sie an so viele Leute wie möglich! Es gibt sie auf Deutsch und Englisch.

Vielen, vielen Dank für Ihre Unterstützung und Hilfe!!!

Englische Petition:
http://www.gopetition.com/online/25513.html

Deutsche Petition:
http://www.gopetition.com/online/25523.html
_______________________________________________________________________
hunde sicilien!!

ueber jede konkrete hilfe, wie z.b. vor ort, unterbringung in sicherer verwahrung bis zur adoption , ist zuständig die helferin direkt am geschehen: valentina.

bitte schreibt ihr nur, um konkrete hilfe anzubieten, nicht um infos anzufordern, diese erseht ihr aus dem internet auf den verschiedenen seiten und mailing listen.

e-mail von valentina: valentina.raffa@gmail.com

einige dinge, die man noch machen kann , um auf uns aufmerksam zu machen:

1. online meinungsumfrage, die nicht soviel wert haben, aber wir lassen nicht die gewinnen, die die hunde vernichten wollen.

http://sondaggi.quotidianonet.ilsole24ore.com/?sondaggio=1917

http://www.lastampa.it/sondaggi/cmsvota.asp?IDsondaggio=1256#

2.eine online petition:

http://www.firmiamo.it/nonuccidiamolie

3. e-mail adresse von lokalen behörden: und an diese schreiben:

hier die adressen ggf. einsetzen....

z.b. procura.ragusa@giustizia.it

eine typische mail könnte so aussehen:

sehr geehrte damen und herren:

schuld an dem tod des kindes und die verletzungen von anderen menschen durch stassenhunde ist nur den behörden zuzuschreiben, die nicht die eigenen pflichten erfüllt haben.

beginnt mindestens jetzt damit in denen ihr euch wirklich und wahrhaftig mit den problemen auseinandersetzt und

und blockiert in jeglicher weise alle die, welche die hunde vernichten wollen mit gewehren, gift oder anders.

unabhängig davon dass sowas die probleme nicht lößt das ist eine strafbare handlung- und die behörde haben die pflicht diese barbarei zu unterbinden.
mit freundlichen grüßen
_________________________________________________________________
strassentiere- http://www.tirolertierengel.com/europas_strassentiere.htm
________________________________________________________________________
Ägypten erschiesst tausende Hunde und Katzen - auf offener Strasse! Proteste bitte:
http://www.thepetitionsite.com/2/stop-murdering-the-stray-dogs-and-cats-in-egypt
______________________________________________________________________
http://www.gopetition.com/online/25523.html
_________________________________________________________________
Kastrieren statt Töten bitte: http://www.thepetitionsite.com/1/hellp-dogs-and-cats-in-dr-dolittleshelter-tuzla-bosnia
_________________________________________________________________________
Hunde in Armenien: http://www.thepetitionsite.com/petition/720077385
_________________________________________________________________________
Nachdem in Sizilien eine Touristin von Hunden angefallen wurde (die vermutlich aus einem der berüchtigten, süditalienischen Hunde-KZ's stammen) ist in Sizilien die Hunde-Tötungs-Manie ausgebrochen. Bis jetzt hat sich niemand um die Tiere gekümmert, trotz heftigster Proteste und Versuche von lokalen Tierschutzvereinen.
Bitte protestieren:
http://www.thepetitionsite.com/12/against-the-killing-of-the-dogs-of-scicli
______________________________________________________________________
Sizilien - Bitte kurzer Protestbrief schreiben und Ferienboykott ankündigen

Emailadressen von italienischen Botschaften in Europa:
stampa.berlino@esteri.it; andrea.sama@esteri.it; ambbruxelles@esteri.it;ambasciata.vienna@esteri.it;
consolato.vienna@esteri.it; segreteria.iicvienna@esteri.it; info.copenaghen@esteri.it.dk;
ambasciata.lussemburgo@esteri.it; ambasciata.montecarlo@esteri.it;
ambasciata.londra@esteri.it; ambasciata.berna@esteri.it

Petition : http://www.thepetitionsite.com/12/against-the-killing-of-the-dogs-of-scicli
________________________________________________________________

streuner
wolfgang.bulfon@europarl.europa.eu ; harald.ettl@europarl.europa.eu ; othmar.karas@europarl.europa.eu ; eva.lichtenberger@gruene.at ; office@hpmartin.net ; a.moelzer@aon.at ; christa.prets@europarl.europa.eu ; reinhard.rack@europarl.europa.eu ; karin.resetarits@europarl.europa.eu ; paul.ruebig@europarl.europa.eu ; karin.scheele@europarl.europa.eu ; agnes.schierhuber@europarl.europa.eu ; richard.seeber@europarl.europa.eu ; hannes.swoboda@spoe.at
Gesendet: Freitag, 20. März 2009 17:58
Betreff: Streunertiere in der EU - bitte um Ihre Hilfe!

An die

EU-Abgeordneten Österreichs

Sehr geehrte Damen und Herren,

die nachfolgende Erklaerung (erarbeitet von Alain Hutchinson, David Hammerstein, und Neil Parish) zum Schutz streunender Tiere in EU-Mitgliedsstaaten, EU-Beitrittskandidaten und anderen Europaeischen Laendern unterstuetze ich hiermit ausdruecklich mit meiner Signatur und moechte Sie bitten Ihre Stimme der meinen hinzuzufuegen.

Im Wahljahr 2009 ist es fuer mich wichtiger denn je zu wissen welche Partei(en) und Volksvertreter sich fuer Tierschutzrechtliche Belange in der EU einzusetzen bereit sind. Dies wird selbstverstaendlich massgeblichen Einfluss auf mein Wahlverhalten haben.
Ich danke Ihnen.

Mit freundlichen Gruessen,
________________________________________________________________
- keine Angst, man sieht nix, aber das Klicken zählt!
"Hallo an alle,
ich brauche eure Unterstützung. Gebt diesen Link weiter. Für mich wäre es wichtig, dass er mindestens 2.000mal angeklickt wird, um die Sender von der Notwendigkeit zu überzeugen, über die Lage der Hunde in Spanien zu berichten.
Inhaltsbeschreibung:

Dies ist eine exemplarische Szene aus der Dokumentarserie "Spanish Dogs Run Free", die 2009-2020 produziert wird.
März 2009. Ein Galgo wird von anderen Hunden misshandelt. Die Aufnahmen wurden morgens gemacht. Später am Nachmittag kam ein Mann und sperrte die Hunde in separate Zwinger. Anzeige wurde erstattet, aber die Polizei zeigte kein weiteres Interesse an dem Fall.'

http://www.youtube.com/watch?v=Vx_DRzevaKc
_______________________________________________________________________
Chinesische TierschützerInnen berichten, dass unsere Protestmails in Sachen Katzen/Hunde usw. die Regierung nervös machen - gut so! UND daher bitte auch hier unterschreiben und schicken:
http://www.antifursocietyinternational.org/emailchina.html
_________________________________________________________________
Bitte ruft die pet auf u. helft den Bernhardinern (aus der Schweiz nach China exportiert
http://www.gopetition.com/online/5422.html
_________________________________________________________________________
beramb@um.dk ; dk-muenchen@t-online.de ; flfgkl@um.dk ; hamgkl@um.dk ; dansk.konsulat-bremen@arcor.de ; dk.consulat.hessen@t-online.de ; konsulat@foerde-sparkasse.de ; susan.krogshede@dlapiper.com ; skanbo-luebeck@t-online.de ; daen.honorarkonsulat@hofmann.info ; daen.honorarkonsulat.stgt@lbbw.de

Subject: Internetseite mit pornographischen Inhalten - ohne Jugendbarriere!

Sehr geehrte Damen und Herren,

über eine Diskussion zum Thema "Sodomie in Deutschland" (siehe auch www.verschwiegenes-tierleid-online.de bzw. http://stummeschreie.repage6.de ) wurde ich heute auf eine Seite aufmerksam gemacht, auf welcher tierpornographische Bilder und Filme frei verfügbar sein sollen. Nach kurzer Recherche fand ich die Seite:

www.zoophilia.dk

Diese Seite zeigt bereits auf der Startseite eindeutige Szenen; hinter den vielen aufgeführten Links verbergen sich unzählige Bilder und Videosequenzen, welche eindeutig sexuelle Praktiken an und mit Tieren zeigen. Junge Menschen können ungehindert hierauf zugreifen - mir drehte sich fast der Magen um bei so viel Abartigkeit.

Bitte leiten Sie diesen Link an eine zuständige Stelle weiter, damit diese prüft, ob bzw. inwieweit eine solche Internetseite gesperrt werden kann. Fraglich genug, warum man in Dänemark keine Probleme mit solchen Seiten zu haben scheint. Dass derlei Praktiken nicht verboten scheinen und Tiermissbrauch frei ausgelebt werden kann, ist eine Schande genug für unsere Kultur, doch zumindest der Jugendschutz sollte noch einigermaßen ernsthaft behandelt werden.

Eine Kopie dieses Schreibens geht an diverse dänische Konsulate. Vielleicht fühlen sich die Damen und Herren dort bemüßigt, gegen solche Seiten vorzugehen, auch wenn meine Hoffnung eher gering ist .....

Bitte informieren Sie mich über den weiteren Verlauf, herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
____________________________________________________________________
Protestbrief & Emailadressen - Bolivien, gekreuzigter Hund, bitte zahlreich mitmachen

embajada.bolivia@berlin.de; conbolhamb@aol.com; colivian-bremen@hellmann.de;
konsulat.bolivien@t-online.de; bolivia-frankfurt@bergerem.de; embolaustria@of-viena.at;
colivien_linz@hotmail.com; embolaustria@of-viena.at; colivian-viena@viktorbauer.com;
oe.konsulat.vd@bluewin.ch; konsular@deutsches-konsulat-bs.ch; cni@bolivia-industry.com;
web@eldeber.com.bo; redinfo@eldiario.net; lostiempos@lostiempos-bolivia.com;
bladimir.a.g@lostiempos.com; opinion@pulsobolivia.com; suscripciones@pulsobolivia.com;
sistemas@boliviacomercio.org.bo; cnc@BoliviaComercio.org.bo; contacto@adsib.gob.bo;
laprensa@laprensa-bolivia.com; larazon@la-razon.com; redaccion@eldiario.net;
opinion@opinion-bo.com; opinion@opinion-bo.com; lostiempos@bo.net; webmaster@correodelsur.com;
lapatria@coteor.net.bo; lapatria@nogal.oru.e
elpotosi@entelnet.bo; administracion@pulsobolivia.com; boliviatrade@t-online.de;
centrozoom@cotas.com.bo; atb@mara.scr.entelnet.bo


Protestbrief spanisch
Carta de protesta:

A las embajadas bolivianas en Europa
A diversos medios de comunicación en Bolivia
A los ministerios bolivianos
De nuestra consideración:

La Asociación para la Defensa de los Derechos Animales boliviana ADDA ha enviado un desesperado llamamiento solicitando ayuda a los amigos de los animales y ciudadanos de todo el mundo, ya que estas personas que tanto trabajan en favor de los animales no reciben ayuda en su país, para castigar de forma severa y contundente a las personas que maltratan a los animales.
Hemos recibido fotografías de la barbaridad que fue cometida por sádicos a un perro en TACATA, una población cerca de QUILLACOLLO, en Cochabamba, Bolivia. El perro fue crucificado (adjuntamos fotografías), y los examenes realizados han demostrado que el perro incluso fue torurado antes de su crucifixión.
Se han llevado a cabo investigaciones en las inmediaciones del lugar de los hechos, pero nadie parece saber nada sobre este delito que se ha cometido con el perro.
A pesar de muchos esfuerzos, no se ha podido encontrar a los culpables y ni las organizaciones de ayuda a los animales ni las personas que han realizado la investigación han recibido ningún tipo de apoyo de las autoridades bolivianas, lo que ha desatado una profunda indignación en todo el mundo.
Estamos escandalizados por la tortura y la crucifixión a la que ha sido sometido este pobre animal y porque el torturador que ha llevado a cabo tales barbaridades no sea castigado.
Las personas con una mente tan depravada tienen que ser enviadas a la cárcel para siempre.
Rogamos encarecidamente a las autoridades bolivianas ayudar activamente en la búsqueda de este bárbaro y castigarlo duramente. Además solicitamos que por fín se establezca una Ley para la protección de los animales en Bolivia.
Las fotos del perro crucificado se están enviando por todo el mundo, lo que tendrá como consecuencia que muchos turistas se lo piensen dos veces antes de viajar o visitar Bolivia, mientras este tipo de delitos causados a los animales no se sancionen duramente.
Los turistas son muy sensibles ante la tortura de animales, y Bolivia depende en gran parte del turismo.
Le rogamos que castiguen a quien haya torturado a ese animal, y que lo hagan duramente.

Atentamente
Nombre apellido
Ciudad
País
______________________________________________________________
Gerechtigkeit für die Hunde und Katzen, die brutal getötet wurden ( Jaltenco, Mexiko ) ..und auch für die beiden wundervollen Männer

http://www.petitiononline.com/jalt2009/
_________________________________________________________________________
Tierquälerei ist offiziell verboten - wird aber nicht bestraft. D.h., der gesetzliche (ohnehin noch sehr schwache) Schutz ist 0,0. Protest:
https://www.secureconnect.at/4pfoten.org/petition/090205/
_____________________________________________________________________
Petition gegen die grausame Behandlung der Galgos in Sevilla, die für Hasenjagd und Hunderennen missbraucht werden.
ACHTUNG: Am Ende der Petition ist ein Kontrollfeld, in das "persona" eingetippt werden muss - steht eh daneben, aber leider in Spanisch ........

http://www.asanda.org/index.php?module=Peticiones&func=sign&id=6&catid=-1

Petition gegen die grausame Behandlung der Galgos in Sevilla, die für Hasenjagd und Hunderennen missbraucht werden.

Artikel und Fotos unter:
www.asanda.org
www.sosgalgos.com
www.galgossinfronteras.org

* Pflichtfelder

Nombre: Name
País: Land (D= Alemania, Ö= Austria, CH= Suiza)
Cómo mostrar el nombre en el listado: Mostrar tu nombre- Namen veröffentlichen, Mostrar tu código de usuario- Benutzercode , Mostrar como anónimo- anonym, bitte den Namen nicht veröffentlichen
¿Eres persona o robot? (if you are not a robot, type persona): schreibt "persona" rein, (wenn ihr keine Roboter seid)

dann erhält man eine Bestätigungsmail von ASANDA, aber auf den Link in der Mail nicht klicken, denn es ist dafür, falls man die Unterschrift entfernen möchte.
man kann diese Petition bis zum Ende dieses Jahres unterschreiben.

petitionen- http://www.antifursociety.org/OUR_PETITIONS.html
_________________________________________________________________________

In den USA regt sich Widerstand gegen das Computerspiel "Call of Duty". Ein
Ziel dieses Spieles scheint die Tötung von Schäferhunden zu sein.

Quelle:
http://www.gulli.com/news/call-of-duty-tierschutz-sch-2009-03-21/
_________________________________________________________________________
ACHTUNG Hundeopfer für satanische Messen
Wichtigkeit: Hoch

Betreff: ACHTUNG....Hundeopfer für satanische Messen!!!!

Hallo an Alle,

Für diejenigen, die noch nichts davon gehört haben. W I C H T I G!!

Wenn sich eine Welpeninteressentin mit dem Namen Zender oder Arndt (meldet sich aber auch mit anderen Namen) bei Euch meldet, verkauft ihr keine Welpen. Die Frau stammt aus der Eifel in Deutschland. Sie kauft Hunde, die später als Opfer satanischer Messen geopfert werden. Sie sucht überwiegend schwarze Rüden, geht jetzt aber auch auf andere Farben über. Offensichtlich ist keine Rasse vor ihr sicher, es handelt sich aber immer um Kleinhund. Das Muster ist immer ähnlich: Gesucht wird möglichst schwarzer Rüde, gern auch älter, für Enkel nach Schicksalsschlag oder schwerer Krankheit oder als
Therapiehund. Bietet Ratenzahlung an. Sie soll auch Spendenquittungen für einen Verein, der die Hunde zur Arbeit in Altersheimen einsetzt, anbieten.

Mehr Infos gibt es im VK-Forum unter dem Thread:
http://www.kleinhunde.de/wbb2/thread.php?threadid=4742&threadview=0&hilight=
&hilightuser=0&page=1

Bitte warnt auch andere Züchter.

Quelle ist mir nicht bekannt....
____________________________________________________________________
Internetseite mit pornographischen Inhalten - ohne Jugendbarriere!

----- Original Message -----
From: Sabrina Schreiber
To: pp-mue.ottobrunn.pi28@polizei.bayern.de
Cc: beramb@um.dk ; dk-muenchen@t-online.de ; flfgkl@um.dk ; hamgkl@um.dk ; dansk.konsulat-bremen@arcor.de ; dk.consulat.hessen@t-online.de ; konsulat@foerde-sparkasse.de ; susan.krogshede@dlapiper.com ; skanbo-luebeck@t-online.de ; daen.honorarkonsulat@hofmann.info ; daen.honorarkonsulat.stgt@lbbw.de
Sent: Thursday, March 05, 2009 12:46 PM
Subject: Internetseite mit pornographischen Inhalten - ohne Jugendbarriere!

Sehr geehrte Damen und Herren,

über eine Diskussion zum Thema "Sodomie in Deutschland" (siehe auch www.verschwiegenes-tierleid-online.de bzw. http://stummeschreie.repage6.de ) wurde ich heute auf eine Seite aufmerksam gemacht, auf welcher tierpornographische Bilder und Filme frei verfügbar sein sollen. Nach kurzer Recherche fand ich die Seite:

www.zoophilia.dk

Diese Seite zeigt bereits auf der Startseite eindeutige Szenen; hinter den vielen aufgeführten Links verbergen sich unzählige Bilder und Videosequenzen, welche eindeutig sexuelle Praktiken an und mit Tieren zeigen. Junge Menschen können ungehindert hierauf zugreifen - mir drehte sich fast der Magen um bei so viel Abartigkeit.

Bitte leiten Sie diesen Link an eine zuständige Stelle weiter, damit diese prüft, ob bzw. inwieweit eine solche Internetseite gesperrt werden kann. Fraglich genug, warum man in Dänemark keine Probleme mit solchen Seiten zu haben scheint. Dass derlei Praktiken nicht verboten scheinen und Tiermissbrauch frei ausgelebt werden kann, ist eine Schande genug für unsere Kultur, doch zumindest der Jugendschutz sollte noch einigermaßen ernsthaft behandelt werden.

Eine Kopie dieses Schreibens geht an diverse dänische Konsulate. Vielleicht fühlen sich die Damen und Herren dort bemüßigt, gegen solche Seiten vorzugehen, auch wenn meine Hoffnung eher gering ist .....

Bitte informieren Sie mich über den weiteren Verlauf, herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Sabrina Schreiber

„Ich glaube, dass menschlicher Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt,
dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen
Verlangen zu töten. Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation
kann man daran ermessen, wie sie die Tiere behandelt."

Mahatma Gandhi (1869 - 1948 ermordet)
___________________________________________________________
Protestaktion gegen Missbrauch von Tieren als Unterhaltungsobjekte:
http://www.animalsasia.org/index.php?module=47&menupos=8&lg=ge
__________________________________________________________________

hunde toeten sizilien- bitte email schreiben

procura.ragusa@giustizia.it

eine typische mail könnte so aussehen:

sehr geehrte damen und herren:
schuld an dem tod des kindes und die verletzungen von anderen menschen durch stassenhunde ist nur den behörden zuzuschreiben, die nicht die eigenen pflichten erfüllt haben.
beginnt mindestens jetzt damit in denen ihr euch wirklich und wahrhaftig mit den problemen auseinandersetzt und
und blockiert in jeglicher weise alle die, welche die hunde vernichten wollen mit gewehren, gift oder anders.
unabhängig davon dass sowas die probleme nicht lößt das ist eine strafbare handlung- und die behörde haben die pflicht diese barbarei zu unterbinden.

mit freundlichen grüßen
_____________________________________________________________________
fuer tierrechte-www.hundegesetz.at

https://ssl.kundenserver.de/comedius-ssl.de/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/system/webs_vorlagen/bmt_chinakampagne_20080701_7ds43r0/seite_4752.php?f_id=4752&f_funktion=''


zum Profil... Daniela28 : ( 2009-04-27 19:55:16 / 1769450 ) hunde

Massenmord an rumänischen Hunden-
https://ssl.kundenserver.de/comedius-ssl.de/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/system/webs_vorlagen/bmt_berlin_newsletter_april_20090409_352674a/seite_472.php?f_id=472
__________________________________________________________________________
Gegen diese grausame und illegale Tötungsmethode
http://www.tierschutz.com/kampagnen/melanderpetition/
------------------------------------------------------------------------
gegen grausamen toeten an hunden im egypt-
http://www.gopetition.com/petitions/stop-the-mass-slaughtering-of-street-dogs-in-egypt/sign.html
__________________________________________________________________________
Massenmord an Hunden und Katzen auf Mallorca seit Jahren ! obwohl Tierschützer mit fast übermenschlichen Anstrengungen retten was sie können. Massenzucht wird erlaubt!!! Tierheime werden zwangsgeschlossen. Obwohl sie aus eigenen Mittlen errichtet und unterhalten werden. Centro Canino- neu und vorschriftsmässig erbaut- wurde geschlossen.

Petition / Bitten um Gerechtigkeit für die ermordete Hündin "Dasy". Dasy war ein Therapiehund!! Die 4 Männer stehen vor Gericht und sollen ihre gerechte Strafe erhalten (2 Jahre Gefängnis). Bitte unterschreiben und verbreiten

Please take some time to sign online petition to ask for Justice for the KILLING of Hero’s therapy dog (Daisy) (Texas)

http://www.thepetitionsite.com/1/four-murder-heros-therapy-dog-in-texas
_________________________________________________________________________
Hilfe für Europas Hunde und Katzen!
Bitte unterschreiben Sie die Petition bis spätestens 7. Mai 2009!
http://www.tierschutzverein.at/de/menu_2/proteste/petition-gegen-toetungslager/
Tierauffangstation Inka wurde geschlossen. Asyl der Stiftung Eurodog Gemeinde Sant Llorenc wurde geschlossen. Zwei geplante Neubauten in Eigenfinanzierung auf abgelegenen Grundstücken von Eurodog und perfekter Planung für vorbildliche Tierheime bei Sant Llorenc und bei Felanitx wurden nicht genehmigt.

Tierschützer erhalten keine Genehmigung und werden mit hohen Strafen und Verboten belegt anstatt unterstützt.

Alle Tiere werden rücksichtslos und erbarmungslos getötet. Son Reus meldete 10 000 Tiere im Jahr 2008 ! Zehntausen !

Bitte helft alle mit das bei Touristen bekannt zu machen.damit sich endlich etwas ändert.

Mit besten Grüssen

Veronika Meyer-Zietz

Stiftung Eurodog

mail: eurodog@amena.de

Tel. 0034 971 791061

www.mallorcahunde.info
_______________________________________________________________
Bitte HELFT, dass in der Europäischen Union KEINE Massentötungen an Straßentieren vorgenommen und dass KEINE Tötungsstationen europaweit eingerichtet werden!!!
nur noch bis Ende April. http://www.gopetition.com/online/25523.html



zum Profil... tigermama : ( 2009-05-01 19:37:53 / 1772076 ) Petition für die Tiere in Serbien



Petition for Serbian Animals!



Petiton für die Tiere in Serbien


http://www.thepetitionsite.com/9/peticija-za-srbiju/







zum Profil... Dana1 : ( 2009-05-03 10:09:46 / 1772676 ) www.animalsasia.de

Diese Orga. engagiert sich für die armen Mondbären in engen Käfigen. Und rettet auch Hund und Katze vor dem Kochtopf. Diese werden in heißem Wasser lebendig gekocht. Der Verein ist natürlich auf Spenden angewiesen.
Man kann Bärenpatenschaften übernehmen und auch viele schöne Dinge im Shop kaufen. T-Shirt, .... Kommt alles den Tieren zugute.

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-04 18:13:15 / 1773496 ) Hunde u. Katzen!!

Bitte ruft die pet auf u. helft den Bernhardinern (aus der Schweiz nach China exportiert

http://www.gopetition.com/online/5422.html
_______________________________________________________
Spanien: Ende für das grausame Erhängen, Aussetzen usw. von Jagd- und Rennhunden:http://guestbooks.pathfinder.gr/sign/dogspetition
_________________________________________________________________________

Petition gegen die grausame Behandlung der Galgos in Sevilla, die für Hasenjagd und Hunderennen missbraucht werden.
ACHTUNG: Am Ende der Petition ist ein Kontrollfeld, in das "persona" eingetippt werden muss - steht eh daneben, aber leider in Spanisch ........

http://www.asanda.org/index.php?module=Peticiones&func=sign&id=6&catid=-1

Petition gegen die grausame Behandlung der Galgos in Sevilla, die für Hasenjagd und Hunderennen missbraucht werden.

Artikel und Fotos unter:
www.asanda.org
www.sosgalgos.com
www.galgossinfronteras.org


* Pflichtfelder

Nombre: Name
País: Land (D= Alemania, Ö= Austria, CH= Suiza)
Cómo mostrar el nombre en el listado: Mostrar tu nombre- Namen veröffentlichen, Mostrar tu código de usuario- Benutzercode , Mostrar como anónimo- anonym, bitte den Namen nicht veröffentlichen
¿Eres persona o robot? (if you are not a robot, type persona): schreibt "persona" rein, (wenn ihr keine Roboter seid)

dann erhält man eine Bestätigungsmail von ASANDA, aber auf den Link in der Mail nicht klicken, denn es ist dafür, falls man die Unterschrift entfernen möchte.
man kann diese Petition bis zum Ende dieses Jahres unterschreiben.
____________________________________________________________________
www.hundegesetz.at
_________________________________________

Cypern/Limassol/ Ein Hund wurde wie "gekreuzigt" am Balkon festgebunden.
Ein englischer Anwohner rief die Polizei. Der Hund war unterdessen wieder in der Wohnung und die Polizei hatte keine Beweise und sagten sie können nichts tun!
Bitte Petition unterschreiben!!!
http://www.thepetitionsite.com/1/heartbreaking-dog-cruelty-cyprus
________________________________________________________________________

Tierquälerei wieder einmal in der Türkei - bitte Protestbriefe schreiben!!!!

Ein Hund wurde von einem Auto angefahren und lag 3 Tage mit gebrochenen Hinterläufen am Strassenrand. Anwohner versuchten zu helfen und brachten dem Hund Wasser und Futter. Er litt schrecklich und flehte die Leute an, ihm zu helfen.
Da riefen sie die Stadtbehörden von "Van" zu Hilfe. Die kamen auch mit dem Abfallwagen und warfen den armen Hund zum Müller und zerquetschen ihn bei vollem Bewussstein. Er habe ganz schrecklich geweint!!!!!!!!

Protestadressen:

Mayor of Van Burhan Yenigun:
0432 216 73 41
vanbelediyesi@...

Governor of Van
Ozdemir Cakacak
0 432 214 96 35
ozdemircakacak@...

Prime Minister Tayyip Erdogan
bimer@...
________________________________________________________________

Der Hund Ice wurde in einem Dachraum wochenlang geschlagen und misshandelt. Er bekam weder Futter noch Wasser. Sein Maul war zugebunden. Sein Gesicht war voller Wunden!
Es ist nötig, dass viele Leute die Petition unterschreiben, denn wenn die Besitzer nicht schuldig gesprochen werden, wird ihnen der Hund zurückgegeben!
Bitte helft Ice und unterschreibt fleissig: http://www.thepetitionsite.com/78/justice-for-ice
_____________________________________________________________________
Ein Versuch, den Strassentieren aller Art zu helfen. Die Lage ist furchtbar!
Petition:
http://www.thepetitionsite.com/2/save-the-homeless-and-abused-animals-of-egypt
_________________________________________________________________-

www.hunde-lanzarote.at
___________________________________________________
http://www.streunerkatzen.org/petition
_______________________________________________________

http://www.thepetitionsite.com/1/pass-federal-dog-fighting-bill

http://www.thepetitionsite.com/1/stop-stray-dogs-massacre

http://www.thepetitionsite.com/1/stop-sending-helpless-german-shepherd-dogs-to-take-on-taliban

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-04 18:58:50 / 1773525 )

Die Schweizer Staff-Hündin Candy soll getötet werden, obwohl sie von Experten als harmlos eingestuft wurde! Bitte helft ihr!!
Bitte verbreiten!!!!

http://www.thepetitionsite.com/tell-a-friend/2645692
_______________________________________________________

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-04 19:12:24 / 1773535 ) Hunde!

Bitte helfen Sie uns mit unserer Spanien Petition. Danke zum voraus
http://www.thepetitionsite.com/8/stop-cruelty-against-animals-in-spain

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-04 19:35:42 / 1773553 ) Katzen- China


Cat Fight Over China's Feline Meat Trade
From: Planeta Animal
Sent: Tuesday, March 10, 2009 3:21 PM
Subject: CHINA: CAT FIGHT OVER FELINE MEAT TRADE


Die Regierung von Guandong bekam eine Mende Emails - nur schon über diese Seite wurden bis jetzt 2000 Emails verschickt.
Und der Nervosität der Katzenschlachter nach zu urteilen fängt der Protest an zu wirken. Der Druck muss unbedingt weitergehen, weltweit!
So bitte schickt den Brief ab, am besten täglich, es dauert nur einige Sekunden!
Bitte verbreiten!

The Guandong gov't has been receiving A LOT of emails--just on my side--some 2000 emails have been sent. AND by the nervousness of the cat butchers, I think it is beginning to work. The pressure must continue WORLDWIDE. Please click on the link to send a letter to the Chinese gov't responsible for controlling these horrors: All it will take you is a few seconds to click and send a letter--:

Für den Brief bitte hier klicken!!!!
http://www.antifursocietyinternational.org/emailchina.html


THANK YOU,
Rosa Close

http://www.antifursociety.org/ActionAlert.html

Article:
http://news.sky.com/skynews/Home/World-News/Cat-Meat-Trade-In-China-Felines-At-Centre-Of-Cultural-Battleground-In-China/Article/200903115235368?lid=ARTICLE_15235368_CatMeatTradeInChina:FelinesAtCentreOfCulturalBattlegroundInChina&lpos=searchresults
Video:
http://news.sky.com/skynews/Home/World-News/Cat-Meat-Trade-In-China-Felines-At-Centre-Of-Cultural-Battleground-In-China/Article/200903115235368?videoSourceID=f379472ba6aef110VgnVCM1000005d04170aRCRD&lpos=World_News_Article_Inline_Player_List_0&lid=ARTICLE_15235368_Cat_Meat_Trade_In_China%3A_Felines_At_Centre_Of_Cultural_Battleground_In_China_


zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-04 19:58:17 / 1773575 )

Fordern Sie mit uns die sofortige Schließung des Tötungslagers in Rousse.
http://protest-ruse.aerztefuertiere.de/
_______________________________________________________
Protestaktion gegen Missbrauch von Tieren als Unterhaltungsobjekte:
http://www.animalsasia.org/index.php?module=47&menupos=8&lg=ge
______________________________________________________________________

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-04 20:05:43 / 1773580 ) strassentiere!

https://ssl.kundenserver.de/comedius-ssl.de/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/system/webs_vorlagen/bmt_eustrassenhunde_20080721_924sfe4/seite_8303.php?f_id=8303&f_funktion=''

_________________________________________________________________________

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-04 20:35:33 / 1773613 ) hunde!

http://www.tierelend.at/petition.htm

http://www.tiernotruf.org/download/Resolution_Strassenhunde.pdf

gegen hunde toeten- http://www.animalife.org/protest.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.campaign.id=880

http://choimimi.com/zboarde/zboard.php?id=sign#sign


Liebe Tierfreunde

ADDA ist eine Tierschutzorganisation in Bolivien und hier der Link auf deren Homepage: http://www.addabolivia.org/quienessomos.php


Liliana Téllez Flor ist wie angegeben Gründerin

Von ADDA und Präsidentin. Die Emailadressen sind angegeben und man kann das Mail mit dem gekreuzigten Hund im Anhang, dem Text und ihrer Unterschrift an Liliana Téllez Flor senden mit der Anfrage, ob die Nachricht tatsächlich von Ihr stammt.

Bitte sendet die Kreuzigung dieses armen und wehrlosen Hundes
mit einem starken Protest an Eure Botschaften.

Ein kurzer Protest kann jeder schreiben.
Solche Schreckenstaten dürfen niemals ungesühnt bleiben.

Wir haben die Nachricht bereits an ca. 8 Tierschutzorganisationen in Peru
gesendet, dass vom Kontinent aus auch Proteste gesendet werden.


Queridos amigos
aquì van las imàgenes de un pobre perrito que varios enajenados torturaron
hasta la muerte.

Al igual que Uds. tenemos casos que nos dejan helados, pero hay que
ciontinuar.

Por favor avisen si han recibido este mail y el anterior, y a què direcciòn
es seguro escribirles Gracias

Liliana Tèllez Flor
PRESIDENTA NACIONAL
FUNDADORA DE ADDA-BOLIVIA

Has recibido 5 imágenes.

Estas imágenes fueron enviadas desde Google mediante Picasa.
Prueba el programa aquí: http://picasa.google.com/


· Die Adressen der ausländischen Vertretungen und Internationalen Organisationen in Deutschland


· Die Argentinische Botschaft


· Die Botschaft Ägyptens


· Die Australische Botschaft


· Die Belgische Botschaft


· Die Bolivianische Botschaft


· Die Brasilianische Botschaft


· Die Britische Botschaft


· Die Chinesische Botschaft


· Die Dänische Botschaft


· Die Finnische Botschaft


· Die Französische Botschaft


· Die Botschaft Gabuns


· Die Griechische Botschaft


· Die Botschaft Großbritanniens


· Die Indische Botschaft


· Die Isländische Botschaft


· Die Israelische Botschaft


· Die Italienische Botschaft


· Die Botschaft von Japan


· Die Kanadische Botschaft


· Die Botschaft Kasachstans


· Die Botschaft Koreas


· Die Botschaft der Republik Lettland


· Die Botschaft der Republik Litauen


· Die Botschaft der Republik Madagaskar


· Die Mexikanische Botschaft


· Die Botschaft Namibias


· Die Botschaft Neuseelands


· Die Niederländische Botschaft


· Nordische Botschaften in Berlin (Gemeinschaftseinrichtung für die Botschaften der Länder Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden)


· Die Norwegische Botschaft


· Das Honorargeneralkonsulat der Republik Paraguay


· Die Polnische Botschaft


· Die Russische Botschaft


· Die Botschaft der Republik Ruanda


· Die Schwedische Botschaft


· Die Botschaft von Singapur


· Die Spanische Botschaft


· Die Botschaft der Republik Sudan


· Die Südafrikanische Botschaft


· Die Botschaft der Syrischen Arabischen Republik


· Die Botschaft von Tansania


· Die Botschaft von Thailand


· Die Türkische Botschaft


· Die Botschaft der Ukraine


· Die Botschaft von Venezuela


· Die Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam


· Die Botschaft der U.S.A.


· Die Botschaft Usbekistans


· Die Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE)

________________________________________________________________________

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-05 17:24:46 / 1774168 )

http://www.tiernotruf.org/download/Resolution_Strassenhunde.pdf

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-05 17:43:55 / 1774177 )

http://protest-ruse.aerztefuertiere.de/

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-05 17:53:50 / 1774187 )

Spanien: Ende für das grausame Erhängen, Aussetzen usw. von Jagd- und Rennhunden:http://guestbooks.pathfinder.gr/sign/dogspetition

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-05 18:22:39 / 1774214 )

http://www.kettenhunde-groenland.de/

zum Profil... Daniela28 : ( 2009-05-05 18:44:25 / 1774224 )

Grönlands Schlittenhunde
Ein Leben unter jeder Würde und ohne Schutz

Nach Schätzung gibt es in etwa 21.000 Grönlandhunde, die unter katastrophalen Umständen leben müssen. Leider wissen nur sehr wenige Menschen über ihr Leid bescheid. Die Hunde müssen auf sogenannten „Hundeparkplätzen“ angekettet, ohne Futter, ohne Wasser,
ohne eine streichelnde Hand oder ein liebes Wort dahinvegitieren.

Ein solches Rudel umfasst nicht selten bis zu 20 Tieren, die angekettet, in Sommer und Winter dort ihr Dasein verbringen müssen. So hängen die Hunde dann zu zweit oder zu dritt an Stahlketten, die sich nicht selten auch ins Fleisch einschneiden. Manchen Hunden werden auch die Zähne eingeschlagen, damit diese sich nicht von der Kette befreien können. Die Hunde verknoten sich sehr oft mit den Ketten, wenn sie um Futterreste streiten, manche erhängen sich dabei auch. Ganze Gespanne werden auf kahlen Felsen, nah am Wasser gehalten, neben Dosen und Müll.

Die trächtigen Hündinnen müssen ihre Junge im Dreck gebären. Die meisten davon erfrieren. Manchmal werden die Hundekinder von den dort lebenden Kindern zum Vergnügen gequält und misshandelt. Die angeketteten Muttertiere haben keine Chance ihre Kleinen zu verteidigen. Die meisten erwachsenen Hunde werden max. 2 – 3 mal in der Woche mit Fischabfällen oder Robbenfleisch gefüttert, was gerade zum Überleben reicht ...

Weitere Infos unter: http://www.tierschutzverein.at/de/menu_main/projekte/internationale-projekte/schlittenhunde-groenland oder direkt bei loecker@oetv.or.at



Wie Sie helfen können:

Wenn Sie in Grönland urlauben, buchen Sie keine Schlittenhundefahrt. Dafür ist es wichtig, die Reiseveranstalter mit ins Boot zu holen. Fragen Sie Ihren Reiseveranstalter, der Grönlandreisen im Programm hat, ob er über die Zustände in Grönland Bescheid weiß. Informieren Sie Freunde, Freundinnen, Familie und Bekannte vor ihrem Urlaub! Mehr Infos finden Sie hier!
Unterschreiben Sie die Petition für ein artgerechteres Leben der Tiere.
Werden Sie Tierschutzaktivist/-in und setzen Sie sich aktiv für alle Tiere ein!
_________________________________________________________
http://www.thepetitionsite.com/2/complete-ban-of-puppy-farms-in-canada
_____________________________________________
http://action.peta.org.uk/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=5&ea.campaign.id=1786


Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese vor Freischaltung streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht. Es kann daher passieren, dass der Eintrag verspätet oder gar nicht angezeigt wird. Bilder können nur von eingeloggten Usern eingestellt werden.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Bitte die Summe aus 1 und 3 eingeben:
 


Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!