HomeMember-BereichGästebuchKontakt  
 
Announcen
Hunde
Katzen
Pferde
andere Haustiere
wilde Tiere
Tierschutz
Links
Ferienhaus Wien
Erholsamer Urlaub in Wien? Buchen Sie unser Ferienhaus - direkt am Wald und doch mitten in Wien!








www.gelbe-seiten.at
Das bunte Internet

Zurück zur Übersicht Online-Status - User
Calliope : ( 2010-07-02 19:41:10 / 1924397 ) Liebe - Wie sag ich es ihm?

Brauche dringend euren Rat! Ich habe seit einer Woche E-Mail-Kontakt mit dem Mann, in den ich seit langer Zeit echt total verliebt bin. Wir kennen uns zwar vom Sehen her, aber ich hab ihn aus mehreren Gründen nie persönlich angesprochen. Also hab ich ihm meine E-Mail-Adresse zukommen lassen und er hat - entgegen meinen Erwartungen - auch gleich am nächsten Tag geantwortet.
Er wusste zuerst nicht wer ich bin, hat mir dann aber nachdem ich ihn über meine Person aufgeklärt hatte weiterhin geschrieben. Er schreibt jedes Mal relativ wenig und auch nicht wirklich viel Persönliches, ist also relativ zurückhaltend in seinem Schreibstil.
In seinem vorletzten Mail hat er mich dann gefragt, warum ich mich eigentlich für ihn interessiere. Natürlich könnte ich ihm zig Antworten darauf geben, aber ich wollte ihn nicht "verschrecken", indem ich ihm die ganze Wahrheit schreibe - dass mir jedes Mal anders wird, wenn ich ihn sehe, dass ich jeden Tag verdamme, an dem wir uns nicht sehen, dass ich glaube, dass wir sehr gut zusammenpassen würden, dass er der erste Kerl ist, für den ich so viel empfinde, kurzum: dass ich ihn echt mehr als nur mag.
Stattdessen hab ich nur was Harmloses geschrieben, nämlich, dass er eine der wenigen Personen ist, an denen ich (zumindest bis jetzt) nichts Negatives finden kann und ich das sehr beeindruckend finde. Er war mit dieser Antwort nicht wirklich zufrieden, und will sozusagen von mir, dass ich genauer darauf eingehe.
Dazu meine Frage an euch: soll ich ihm wirklich alles gestehen, was ich oben geschrieben habe (denn das ist genau das, was mein Herz sagt)? Ich habe irgendwie Angst, ihm so ins offene Messer zu laufen... Wie könnte ich das formulieren, ohne ihn gleich zu überrumpeln bzw. zu viel von mir herzugeben???
Danke für eure Hilfe!

Antworten:

..... : ( 2010-07-02 19:57:10 / 1924399 )

Schreib, was dein Herz dir sagt, wenn ihm das missfällt, ist er es nicht wert!

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-03 22:37:25 / 1924570 )

Wie kommst du dazu, deine Gefühle völlig vor ihm auszubreiten während er nichts von seinen
preisgeben will?
Ich würde erstmal checken ob es sich lohnt mit der nackten Wahrheit rauszurücken. Er soll gefälligst
auch was von sich preisgeben bevor du alle Karten auf den Tisch legst. Das ist nur fair.
LG

Calliope : ( 2010-07-05 16:22:45 / 1924914 )

Okay, habe ihm geschrieben, aber nichts von alldem, was ich oben erwähnt hab. Ich hab eher sehr "torcken" formuliert, also nicht gefühlduselig und hoffe, dass das ein guter Weg war.
@ Feldmaus: Ich hab ihn fast 2 Jahre lang "ausgecheckt", bin mir also recht sicher, dass er es wert ist. ;-) Aber du hast recht, schön langsam möchte ich auch Klartext von ihm haben, das hab ich ihm auch direkt so geschrieben. Wenn ihm das nicht passt, kenn ich mich eh aus...

Calliope : ( 2010-07-06 16:28:22 / 1925081 ) Alles anders

Hab ne Mail von ihm gekriegt, in der er schreibt, dass er sich nicht binden will, weil er eine wichtige berufliche Veränderung in der nächsten Zeit plant. Hört sich für mich nach Ausrede an. Freundlich aber bestimmt der Tante, die sich da in ihn verschaut hat, mitzuteilen, dass da wohl nix draus wird.
Mir geht's so beschissen, ich könnte kotzen. Ich frage mich, wofür ich die letzten 2 Jahre gelebt habe. Alle meine Entscheidungen, die ich in der Zeit getroffen habe, haben immer was mit ihm zu tun gehabt. Und jetzt steh ich mit leeren Händen da, weiß nicht, was ich falsch gemacht habe bzw. ob ich überhaupt was falsch gemacht habe...
Oben hab ich noch so großartig geschrieben "dann kenn ich mich eh aus", so als ob es mir egal wäre, aber jetzt ist es, als ob mein Herz in 1000 Teile zerspringt... Ich liebe ihn einfach!!!

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-06 20:43:44 / 1925155 )

Hallo, es tut mir leid für dich. Du hattest grosse Pläne, die sich in Luft aufgelöst haben.

Das einzige was du vielleicht falsch gemacht hast, war, dass du dein Herz an ihn gehängt hast
ohne zu wissen ob er dich will. 2 Jahre sind eine lange Zeit, da fühlt man schon fast so als wäre
man ein Paar.
Es war eine Illusion die nun der Realität weichen musste, das ist es was dir wirklich weh tut wenn
du schreibst dass dein Herz zerspringt.
Heul dich aus, sei traurig und verdaue das Ganze. Nächstes Mal machst du es bestimmt besser.

Man neigt vor allem als Teenager dazu, zuviel Geduld mit dem anderen Geschlecht zu haben.
Sprich man wartet und hofft solange bis das letzte Quäntchen Hoffnung unwiderruflich dahin ist.
Mit der Zeit wird man erfahrener und erkennt wann es sich auszahlt sich um jemanden zu
bemühen und wann nicht.
Wie gesagt, nimm die Erfahrung mit, verdaue das Erlebte und mach den Fehler nicht nochmal.

Übrigens - es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen VERLIEBTSEIN und LIEBE. Du bist in den
Typen verliebt, das gibts oft. Aber um jemanden wirklich zu lieben, muss man ihn kennen und du
kanntest ihn gar nicht. Alles was du hattest war eine Phantasie wie es mit ihm sein könnte und
die reicht für echte Liebe bei Weitem nicht.
Wenn du älter bist wirst du verstehen was ich meine.
Alles Gute!

Calliope : ( 2010-07-07 09:46:20 / 1925266 )

@ Feldmaus: Danke für die aufbauenden Worte, aber derzeit gibt's nichts, was mich irgendwie ermuntern könnte.

Ich frage mich, warum er mir das mit seinen beruflichen Plänen nicht klipp und klar gleich am Anfang unseres Kontakts gesagt hat, sondern Infos über meine Person haben wollte und mir dadurch falsche Hoffnungen gemacht hat. Es war mir bewusst, dass er sich beruflich verändern möchte, das hat er in einem Gespräch mit einem Freund mal erwähnt. Aber dass er seine Karriere über die Liebe eines Menschen, der alles für ihn tun würde stellt, tut sehr weh.
Sicher, die Pläne hat er schon jahrelang, von meinen Gefühen weiß er erst seit kurzem, das muss ich akzeptieren.
Aber was mich diesbezüglich sehr stört ist, dass er ja noch nicht mal ein konkretes Angebot hat. Wenn er wüsste, dass er in 2 Wochen schon außer Landes sein würde, könnte ich seine Argumentation voll verstehen. Aber noch ist alles ungewiss, ob er überhaupt einen anderen Job bekommt und wenn ja, wann und wo. Also hätte er uns ja die Chance geben können uns besser kennenzulernen und im Falle eines Angebots hätte man ja dann weiterschauen können. Deswegen liegt für mich die Vermutung nahe, dass das eine Ausrede sein soll, und er andere Gründe hat, warum er sich nicht binden will.

Irgendwie bereue ich es jetzt, dass ich endlich mal was riskiert habe, dass ich mich getraut habe, auf jemanden zuzugehen (wenn auch nur indirekt), aber ich wollte ja die Gewissheit haben, ob ich mir alles zwischen uns nur einbilde oder nicht. Jetzt hab ich die Gewissheit und weiß nicht wie ich damit leben soll.
Spätestens im Herbst sehen wir uns wieder und ich hab keine Ahnung, wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Ich kann ihm nicht ständig aus dem Weg gehen, aber ich kann ihm auch nicht in die Augen schauen, und so tun als ob nichts gewesen wäre. Er weiß ja über meine Gefühle für ihn Bescheid... Ich glaube zwar nicht, dass er die Situation jetzt ausnutzen wird, aber für mich wird es trotzdem unbeschreiblich schlimm sein, ihn zu sehen und zu wissen, dass da nie was sein wird, dass das was ich mir 2 Jahre lang eingeredet habe, nie Realität werden wird.

Das Schlimmste ist, wenn Leute jetzt sagen "du wirst bald einen finden, der eh besser zu dir passt und der dich mehr verdient hat". Genau das will ich jetzt NICHT hören. Ich hab ihn damals gesehen und immer mehr über ihn erfahren und es gab nichts an ihm, womit ich ein Problem gehabt hätte. Genau das ist es, was ihn einfach von allen anderen unterscheidet, denn sonst finde ich an jedem Kerl innerhalb kürzester Zeit was, das mich stört. Bei ihm war das eben nicht so. Er war (ist?) für mich das Nonplusultra, er ist die Kombination aus all den positiven Eigenschaften in einem Menschen, die ich mir vorstelle. Es hat alles an ihm gepasst - bis auf die Tatsache, dass er meine Liebe zu ihm wohl nicht erwidern wird.
Aber ich weiß ganz genau, dass es keinen anderen geben wird, der so schnell seinen Platz einnehmen könnte, der mich so verzaubern kann wie er, für den ich solche Gefühle entwickle wie für ihn...

Sicher wünsche ich mir, dass ich einen Kerl finde, der mich wirklich verdient hat, der mich so liebt, wie ich ihn, aber es ist mir bewusst, dass jetzt eine sehr lange Zeit vergehen wird, bis mein Herz wieder offen sein wird für einen anderen. Und ich weiß nicht, ob ich so schnell wieder den Mut haben werde, was zu riskieren, denn ich hab ja jetzt gesehen, wie schnell das danebengehen kann.

Ich habe keine Ahnung, wie's jetzt weitergehen soll...

zum Profil... Daniela0005 : ( 2010-07-09 16:56:10 / 1925952 )

Hi!

Ich muss Feldmaus da leider recht geben. Von Liebe kann man noch lange nicht sprechen. Du idealisierst ihn, obwohl du ihn nicht einmal kennst. Viele negative Charaktereigenschaften erfährt man leider erst, wenn man einige zeit zusammen ist (spreche leider aus eigener Erfahrung). Ich denke, um zu finden, wonach man sucht, muss man auch einige schlechte Erfahrungen machen, um zu wissen, was man nicht will.

Er kennt dich nicht gut, wieso sollte er plötzlich alle pläne über den Haufen werfen? Man liebt niemanden, den man vom Sehen kennt, man kann ihn höchstens attraktiv oder nett finden.

Mein Vorschlag wäre, schreib nicht in einer mail über deine gefühle und frag ihn nicht, was er empfindet. Wenn du deine Hoffnung noch nicht aufgegeben hast, frag ihn ganz unverbindlich, ob er mal lust hat, was zu machen. zb auf einen kaffee gehen, kino oder fortgehen. gib ihm zeit, dich kennenzulernen, wenn er das möchte. dann wirst du es denke ich auch merken, wie er zu dir steht, wenn ihr euch persönlich trefft. dann ergibt sich alles ganz automatisch, wenn er interessiert ist.

Lg

Calliope : ( 2010-07-10 17:33:41 / 1926098 )

@ Daniela: So schwer es mir fällt und so weh es mir auch tut, ich hab keine Hoffnung mehr, dass sich irgendwas an der Situation zum Positiven verändern wird. Er sagt halt, dass er beruflich so eingespannt ist, dass er eine Beziehung nur halbherzig führen könnte und das will er uns beiden nicht antun - was eigentlich sehr fair von ihm ist, wenn man es realistisch betrachtet.

Ich hab ihm auch gesagt, dass ich ihm nicht im Weg stehen will und dass ich ihm keine Chancen verbauen will. Also soll er seinen Weg gehen und wenn das für mich bedeutet, dass ich nicht Teil seines Weges sein kann, dann muss ich das wohl oder übel so hinnehmen. Mein Verstand versucht das mittlerweile zu verstehen, aber mein Herz will nix davon wissen...

Ich hab eigentlich in meinen letzten beiden Mails schon einen Schlussstrich unter die ganze Geschichte setzen wollen, aber er schreibt jedes Mal zurück und versucht, sich zu rechtfertigen. Im seinem letzten Mail hat er mir auch wieder Fragen zu meiner Person gestellt und ich hab mir nur gedacht "Hallo? Warum interessiert ihn das jetzt noch? Wieso will er jetzt noch was von mir wissen? Hat er ein schlechtes Gewissen oder bin ich ihm doch nicht so egal?". Fragen über Fragen und keine Antworten...

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-11 14:39:55 / 1926228 ) @Calliope:

Ich finde es sehr fair von ihm. Hatte auch mal einen, der hatte eigentlich keine Zeit für eine
Beziehung wollte es aber trotzdem mit mir versuchen. Am Anfang wars schön, aber dann wurde
es sehr hässlich mit uns, weil er einfach nie wirklich mit mir zusammen war und immer andere
Dinge im Kopf hatte. Das Ganze hat nach einem Jahr des Hoffens und Bangens in einem
gewaltigen Streit mit vielen Vorwürfen, Selbstvorwürfen und vielen vielen Tränen geendet.
Das wünsche ich dir nicht, wenn er sich wirklich für dich interessiert und zur Zeit einfach nicht
kann, dann lass ihn. Wenn ihr für einander bestimmt seid, trefft ihr später sicher wieder
zusammen.
Oder du triffst in der Zwischenzeit jemand anderen, das kann man nie wissen.
LG

Calliope : ( 2010-07-12 20:30:53 / 1926462 )

@ Feldmaus: Fair von ihm finde ich es auch, das hab ich eh oben schon geschrieben. Das Problem ist, dass ich ihm das "zu wenig Zeit für eine Beziehung"-Argument nicht wirklich abnehme. Ich hab nämlich oft gehört, wie er seinen Freunden erzählt hat, was er z.B. am Wochenende alles unternommen hat, also ins Kino gehen, sporteln etc., alles was man auch zu zweit machen könnte... Sicher ist sein Job anstrengend, und er hat sich auch noch zusätzliche Arbeit aufgebürdet, aber so extrem eingespannt wie er tut scheint er mir nicht zu sein.

Im letzten Mail hat er dann was erwähnt, was ich ihm eher glaube, nämlich dass er eine gewisse Bindungsangst hat, bzw. hat er Angst durch eine Partnerin eingeschränkt zu werden etc. Das hört sich gleich viel ehrlicher an, auch wenn mir das nix bringt. Das einzige, was mich tröstet ist mir zu denken, dass wenn ich ihn schon nicht haben kann, dann kann ihn auch eine andere nicht haben, denn er hat halt seine Prinzipien und die setzt er auch durch.

Ich glaube irgendwie nicht, dass es uns vergönnt sein soll, zusammen zu sein. Insofern mache ich mir keine großen Hoffnungen, dass wir später mal aufeinandertreffen und dann zusammenkommen, so furchtbar dieser Gedanke jetzt auch ist.

Das mit dem "in der Zwischenzeit einen anderen treffen" hört sich momentan so utopisch an. Ich hab mich 2 Jahre lang in diesen Kerl reingesteigert, da kann ich nicht so einfach zum "nächsten Programmpunkt übergehen". Ich weiß, dass ich (unfairerweise) jeden anderen Kerl, den ich jetzt treffen würde, sofort mit IHM vergleichen und an ihm messen würde - und da würde einfach ein jeder gegen ihn verlieren und könnte nicht mal anhähernd an ihn herankommen. Ich werde auch nicht krampfhaft auf die Suche gehen, das wäre für mich so, als würde ich IHN betrügen...

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-13 08:57:03 / 1926487 )

Man KANN was zu zweit machen, das heisst noch lange nicht, dass man es auch WILL.
Es kann sehr entspannend sein, alleine wohin zu gehen, die Leute zu beobachten, sich seine
Gedanken zu machen, und wieder heim zu gehen. Hab ich als ich alleine lebte sehr gerne getan.
Und wenn er im Job viel mit Leuten zu tun hat, hat er privat momentan vielleicht lieber seine
Ruhe. Jeder hat so seine Prioritäten.
Mit "in der Zwischenzeit" meine ich irgendwannn, nicht dass du dich auf den nächstbesten stürzt
nur um ihn zu vergessen (was sowieso nicht möglich wär).
Übrigens, allein sein ist nicht das Schlechteste. Einsam sein schon. Mit sich selber sein ist eine
zeitlang eine gute Sache. Es hilft, sich selber besser kennenzulernen und macht unabhängig.
LG
LG

Calliope : ( 2010-07-13 22:24:10 / 1926618 )

Wenn es bloß darum ginge, dass er seine Ruhe haben will, kein Problem, die könnte er ja haben. Ich hab ihm auch gesagt, dass ich sicher nicht der Typ bin, der in einer Beziehung ständig auf dem Partner "kleben" müsste, und dass er sicher die Freiheiten bekäme, die er braucht.
Ich hab eben schon viel zu viel Zeit alleine verbracht und dachte mir, dass er genau der ist, der mich aus diesem Alleinesein rausholen könnte.

Aber der springende Punkt ist ja eigentlich der, dass ich nicht weiß, ob er dieses Zeitargument nicht nur als Vorwand benützt. Das wäre ja eine gute Ausrede um nicht mit mir zusammenzukommen, obwohl vielleicht ein ganz anderer Grund dahintersteckt. Da kommen bei mir halt immer die Zweifel auf, ob er mich vielleicht in Wahrheit nich hübsch genug oder nicht gut genug für ihn findet und mir das nicht einfach so ins Gesicht sagen will...

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-14 08:46:42 / 1926642 )

Eine Beziehung bedeutet immer ein gewisses Maß an Verantwortung für den anderen. Da gehts
nicht um Klammern, sondern darum für jemanden da zu sein.
Wenn er wochentags viel arbeitet und am WE lieber einen ONS hat als sich zu binden und die
"Last" der Verantwortung auf sich zu nehmen, ist das auch ok.
Gerade Männer sind da anders, sie wollen oft mehr Freiheit als wir Frauen. Zumindest solange, bis
ihnen die Richtige über den Weg läuft.
Und wenn du jemanden willst, damit du nicht mehr einsam bist, ist das nicht der richtige Weg.
Nur wenn du mit dir glücklich bist, kannst du auch in einer Beziehung unabhängig sein.
Es wär natürlich hart zu erfahren, dass du nicht sein Typ bist. Das kann natürlich sein und er
würde es dir sowieso nicht sagen, ausser du quetschst es mit Gewalt aus ihm raus. Aber bliebe
die Situation nicht die Gleiche? Oder hättest du die Hoffnung/Befürchtung, dass du ihn dann
endgültig abschreiben könntest?
LG

Calliope : ( 2010-07-14 19:06:55 / 1926748 )

"sondern darum für jemanden da zu sein": Ich würde nichts lieber tun als für ihn da zu sein (ganz ohne Klammern)!!! Ich hab das mit dem "einsam sein" im obigen Post vielleicht falsch rübergebracht. Es geht mir vielmehr darum, dass er mein Leben BEREICHERN könnte und ich das seine.

Natürlich bliebe die Situation an sich dieselbe, aber wenn ich wüsste, dass ihn an meiner Person optisch was stört, dann hätte ich einen Grund, um auf ihn angefressen zu sein. Dann könnte ich ihn als oberflächlich abstempeln und wütend sein. Denn sonst kann ich ihm ja nix vorwerfen, er hat ja keinen Fehler gemacht und wenn seine Begründungen alle der Wahrheit entsprechen, kann ich ihm auch hier keinen Vorwurf machen.

Aber es ist halt so, dass er den Kontakt mit mir nicht abbricht. Habe wieder ein sehr nettes Mail von ihm bekommen in dem er wieder Fragen aufwirft, auf die er sich eine Antwort erhofft. Ich weiß nicht, warum er nicht einen Schlussstrich unter die ganze Angelegenheit zieht, wenn in Wahrheit alles zwischen uns gesagt ist.
Ich weiß jetzt, dass ich das nicht bekomme, was ich mir eingebildet hab und hab meinerseits schon versucht, diesen Schlussstrich zu ziehen indem ich ein Mail ziemlich heftig und ganz unmissverständlich formuliert hab. Aber er geht immer wieder auf etwas ein, was ich schreibe und hält so den Kontakt von sich aus aufrecht. Keine Ahnung, warum er das tut.

Männer Männer :-( : ( 2010-07-15 12:15:32 / 1926806 ) leider sind sie

zu feige es einen ins Gesicht zu sagen , wenn sie keine Beziehung wollen , das sind die Typischen
Ausreden wenn Sie nicht wollen , und ein bisschen warmhalten falls sich nichts besseres ergibt :-(

auch wenn es schwerfällt finde dich selbst schau was du willst bzw. nicht willst , dann wird dir der
richtige schon über denn Weg laufen und dann passt es *gg*

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-15 12:58:06 / 1926825 )

Mit "für jemanden da sein" hab ich IHN gemeint. Dass du für ihn das ein willst steht ausser Frage.
Aber umgekehrt...?
Wenn er dich nicht will, soll er bitte nicht mit dir spielen. Das ist Scheisse.
Hast du ihm irgendwie vermittelt, dass du dich auch mit weniger als einer Liebesbeziehung
begnügen würdest?
Mir kommt es so vor als wüsste er nicht ganz was er will.
Er soll dir doch bitte erklären wie du bei ihm dran bist. Was will er denn sonst wenn er nicht mit
dir zusammen sein will?
Beziehung? - nein. Freundschaft? Keins von beiden? Brieffreundschaft? Affäre? Zeitvertreib?
Wenn er nicht bald damit rausrückt was er will, würde ich den Kontakt zu ihm abbrechen.
Du hast bereits 2 Jahre deines Lebens damit verbracht ihn zu umschwirren. Wirds nicht bald Zeit
für was Handfestes?
LG

Calliope : ( 2010-07-15 20:58:11 / 1926888 )

"Hast du ihm irgendwie vermittelt, dass du dich auch mit weniger als einer Liebesbeziehung begnügen würdest?": Nachdem er mir klargemacht hatte, dass er keine Beziehung will, hab ich ihm geantwortet dass ich dann möchte, dass alles so ist, wie es vorher war - nämlich dass absolut kein direkter Kontakt zwischen uns besteht. Das dürfte ihn ziemlich geschockt haben, dass ich die Sache so sehe...

Ich meine, bisher hab ich die Sache ja nur schwarz oder weiß gesehen, entweder alles (eine Beziehung mit ihm) oder gar nichts (absolut keinen Kontakt). Einen "Mittelweg" hab ich mir bis jetzt nie vorstellen können. Das was wir jetzt haben, eine platonische Verbindung, ist vielleicht für den Moment ausreichend (wahrscheinlich weil ich mir sonst eingestehen müsste, dass ich ihn endgültig verloren hab), aber ich weiß nicht, ob mir das auf die Dauer reicht, weil ich mir jedes Mal wenn ich ein Mail bekomme oder schreibe denken muss, dass das wohl das Maximum sein wird, was ich je mit ihm haben kann.

"Mir kommt es so vor als wüsste er nicht ganz was er will.": Denselben Eindruck hab ich auch! Auf jeden Fall gibt es mich nur ganz oder gar nicht, für eine Affäre bin ich sicher nicht zu haben. Aber wenn er eine Affäre wollte, hätte er bestimmt schon die Gelegenheit gesucht um mich ins Bett zu kriegen. Ich hab mich ihm ja quasi an den Hals geworfen und er hätte leichtes Spiel gehabt. Doch das hat er nicht ausgenützt...

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-17 00:44:11 / 1927072 )

Naja, wenn du mit einer platonischen Beziehung leben kannst ist ja alles gut. Oder ist es ein
Abschied auf Raten? Wahrscheinlich wirst du die Beziehung beenden wenn dir mal einer über den
Weg läuft der dich wirklich zu schätzen weiss und es auch zeigen kann.
LG

Calliope : ( 2010-07-17 14:03:10 / 1927124 )

Das kann ich momentan einfach überhaupt nicht abschätzen, ob die platonische Beziehung wirklich dauerhaft für mich in Frage käme, oder ob es - so wie du schreibst - ein Abschied auf Raten wäre. Ich lass die Dinge jetzt mal auf mich zukommen und sobald ich merke, dass die Situation für mich nicht mehr tragbar ist, werde ich entsprechende Konsequenzen ziehen.
Aber die Hoffnung aufgeben kann ich (noch) nicht, v.a. nachdem, was er in seinem letzten Mail geschrieben hat...

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-19 11:34:27 / 1927431 )

Was hat er denn geschrieben? *neugierigbin*

Calliope : ( 2010-07-19 13:21:31 / 1927448 )

Ich hatte im vorigen Mail geschrieben, dass ich mir immer dachte, dass er wahrscheinlich sehr hohe Ansprüche hat und deswegen keine Freudin hat. Er hat dann geantwortet, dass das tatsächlich so ist (no na...) und hat mich gefragt, ob ich glaube, dass ich seinen Ansprüchen gerecht werden könnte...
Da hab ich mich dann - wieder einmal - gefragt warum das jetzt noch für ihn relevant ist...

Aber irgendwie macht mir das jetzt Druck "gut genug für ihn sein zu müssen/wollen" und gleichzeitig zu wissen, dass ich es vielleicht nicht bin. Er hat mir eben in vielen Bereichen etwas voraus und ich weiß nicht, ob ich da mithalten kann. Natürlich werden jetzt wieder alle sagen "wenn er dich nicht so akzeptiert, wie du bist, dann hat er dich eh nicht verdient", was ja auch stimmt, aber ich wäre schon gerne diejenige, an der er nicht gleich was findet, was ihm nicht passt (eine Utopie, ich weiß...).

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-20 10:23:26 / 1927648 )

Frag ihn doch mal wie seine "perfekte" Partnerin sein soll. Wenn er so hohe Ansprüche hat wird er
sicher ein Bild im Kopf haben von Aussehen, Bildung, Status, Stil, Alter, Figur, etc...
Dann weisst du sicher, ob du für ihn jemand wärst oder nicht.
LG

Calliope : ( 2010-07-20 13:04:55 / 1927707 )

Genau das hab ich ihn in meinem letzten Mail gefragt, hab aber noch keine Antwort bekommen. :-) *gespanntbin*

Also figürlich kann ich mir nix vorwerfen, Alter sollte auch passen (wir sind gleich alt), ganz dumm bin ich auch nicht (aber er hat eine höhere Ausbildung als ich), tja und dann wären wir wieder beim Aussehen... das ist die ganz große Unbekannte.

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-21 09:30:23 / 1927884 )

Na dann quetsch ihn mal aus *gg*. Vielleicht steht er auf Ältere oder vielleicht hat er Angst, dass du
dich seinetwegen verändern könntest und ihm zuliebe nicht mehr du selber sein willst.
LG

Calliope : ( 2010-07-21 19:48:38 / 1927988 )

Warte immer noch auf seine Antwort, habe schon einige Tage nix von ihm gehört. Er hat aber letztes Mal geschrieben, dass er jetzt 2 Wochen frei hat, vielleicht ist er wohin gefahren.
Einerseits gönne ich ihm ja einen Urlaub fernab von Laptop und Mailschreiben, andererseits dokumentiert seine Gleichgültigkeit mirgegenüber, dass ich ihm wohl doch sch...egal bin. Wenn ich ihm wirklich was wert wäre, hätte er sich wahrscheinlich schon gemeldet.

Ich glaub so weit denkt er nicht, dass ich mich wegen ihm verändern könnte, das wäre ihm sicher egal. Ich befürchte halt, dass er eine Freundin zum Herzeigen möchte, mit der er vor seinen Freunden angeben kann. In dieses Schema passe ich aber wahrscheinlich nicht...

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-22 09:12:34 / 1928035 )

Allein aus Höflichkeit könnte er schreiben ob und wann er sich wieder meldet. Oder er antwortet
nicht weil er gar nicht so richtig weiss was er überhaupt will, der Feigling.
Sei froh, dass du gar nicht erst in sein "Schema" passt. Selbst wenns so wäre, der Mensch verändert
sich mit der Zeit und wenn einer so ist wie dein Schwarm gehts nur solange gut, bis du dich
weiterentwickelst.
Klingt für mich nach "Kopfmensch" der sein Herz nicht sprechen lässt und meint, einen Partner
könne man sich nach Stricherlliste zurechtbiegen. Ich glaub das nennt sich Unfähigkeit zur Liebe.
LG

Calliope : ( 2010-07-22 20:06:42 / 1928161 )

Liebe Feldmaus, ich muss mich jetzt mal ganz herzlich bei dir bedanken. Du zeigst mir immer wieder Sichtweisen auf, die ich nicht erkennen würde (oder will?). *thx* :-)

Er hat auch heute wieder nicht geschrieben. Wahrscheinlich stimmt meine Vermutung mit dem Urlaub und er denkt nicht mal daran, auch nur einen Gedanken an mich zu verschwenden. Ich bin deswegen total enttäuscht, denn dieses Desinteresse hab ich nicht verdient.

Ich denke auch, dass er nicht weiß, was er will. Sicher hab ich ihn mit meinem Liebesgeständnis völlig überrumpelt, das Risiko war mir bewusst und ich bin es absichtlich eingegangen, weil ich dachte, dass er es wert sei. Die Situation war bestimmt nicht einfach für ihn, ich hatte ja viel länger Zeit, mich darauf vorzubereiten. Als einziger "Ausweg" kam für ihn dann wahrscheinlich nur eine Ablehnung in Frage, sei es aus Selbstschutz oder was auch immer. Ich nehme ihn jetzt aber ganz sicher nicht in Schutz.

Aber ich glaube, dass er mittlerweile mitbekommen hat, dass ich sehrwohl auch was im Köpfchen hab, zumindest sind meine Mails niveaumäßig genauso gut wie seine (wenn stilistisch nicht noch besser ;-)). Das gefällt ihm glaub ich schon, wenn eine Frau da mit ihm mithalten kann.

Vielleicht kam deswegen letztens auch die Frage, ob ich glaube, seinen Ansprüchen gerecht werden zu können. Mich irritiert aber an der Frage, dass er danach ein "Grinsen-Smiley" gemacht hat. Wie soll ich das interpretieren??? Soll es ein erwartungsvolles Lächeln sein (so etwa "Glaubst du, dass wir doch zusammenpassen könnten?") oder soll es ein herabschauendes Grinsen sein (im Sinne von "Glaubst du im Ernst, du könntest je gut genug für mich sein?")??? Ich weiß damit echt nichts anzufangen. Die Sätze vor dieser Frage waren total seriös, deshalb hab ich die Frage anfangs recht positiv aufgefasst. Wie würdest du als außenstehende Person das einschätzen?

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-23 11:57:23 / 1928251 )

Kein Problem, dafür ist so ein Forum ja da. Ich freue mich sehr, dass du mir erlaubst dir beim
Ordnen deiner Gedanken zu helfen.

Zu deiner Frage:
Meinem Gefühl nach ist es eher Letzteres. Aber nicht weil er dich beleidigen wollte sondern eher
weil er vor dem Gedanken Angst hat, dass wirklich mal eine für ihn passen könnte.
Er versteckt sich hinter einer coolen Fassade um sich nicht auf jemanden einlassen zu müssen. Er
hat das ziemlich raffiniert eingefädelt indem er seine Ansprüche so hoch geschraubt hat, dass
nur wenige Frauen ihn beeindrucken können. So muss er sich nicht wirklich mit dem Thema
befassen. Das ist meine Sicht der Dinge.
Intelligente Frauen (so wie du) sind generell eine grosse Herausforderung für einen Mann weil sie
zwar an solchen Frauen interessiert sind (Schlagfertigkeit macht attraktiv), gleichzeitig sich in
einer Beziehung nicht viele Fehltritte erlauben können weil sie relativ schnell durchschaut werden.
LG

Calliope : ( 2010-07-23 19:40:52 / 1928300 )

Erst mal danke für das "intelligent"-Kompliment, das ich nur allzu gerne erwidere! :-)

Wie erwartet kam auch heute wieder nix von ihm. Es ist jetzt schon 4 Wochen her, dass ich ihn das letzte Mal gesehen habe (kommt mir vor wie eine Ewigkeit) und eine Woche, dass ich das letzte Mal was von ihm gehört hab. Ich glaube aber, dass er sich nochmal melden wird. Das ist jetzt keine Hoffnung von mir, aber soviel Anstand hat er glaub ich doch, dass er auf mein Mail reagiert. V.a. deshalb, weil er mir ja noch eine Frage gestellt hat, die ich beantworten sollte und ich dann die Gegenfrage bezüglich seiner Ansprüche gestellt habe.

Irgendwie hat der Nicht-Kontakt in den vergangenen Tagen die Sache fast leichter für mich gemacht. Ich checke meine Mails mittlerweile schon nur mehr zweimal pro Tag, anstatt zehnmal oder noch öfter. ;-)
Schön langsam finde ich auch ein bisschen zu meinem Selbstbewusstsein zurück (aber nur ein bisschen). Ganz am Anfang, als er mir klargemacht hatte dass nichts aus uns wird, war ich ja überhaupt nicht ansprechbar, hab nur geheult und die Schuld an der Misere ausschließlich bei mir gesucht. Hab mich immer und immer wieder gefragt, was ich falsch gemacht habe, was ich anders hätte machen können, warum er mich nicht will usw.

Mittlerweile sehe ich die Sache ein bisschen anders (zumindest gelingt es mir schon zeitweise so zu denken). Ich suche jetzt nicht mehr die Schuld bei mir, weil ich weiß, dass ich nichts falsch gemacht habe und mir absolut nichts vorzuwerfen habe. Ich habe mich in einen Menschen verliebt, von dem ich dachte, dass er ein guter Partner für mich sein könnte und hatte einfach die Hoffnung, dass er genau dasselbe denkt. Da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken, so schwierig es auch ist, dass ich mir das jetzt eingestehen muss...
Es war eben so, dass ich ein wunderschönes, fixfertiges Paket in Händen hielt, das ich ihm schenken hätte wollen: mein Leben, meine Liebe, alles - und er sagt einfach, dass er dieses Geschenk nicht haben will...

Aber jetzt kommen einfach immer öfter Gedanken wie "wenn er mich nicht will, dann bin ich ja viel zu schade für ihn, denn ich hab nur das Beste verdient". Im Internet hab ich einen Spruch gefunden, der perfekt dazu passt: "No guy is worth your tears, and the one that is won't make you cry". Genau das ist es: ein Kerl, der mich zum Weinen bringt, ist es nicht wert, und der Richtige, der die Tränen wert wäre, wird mich nie zum Weinen bringen.

Ich glaube, dass du mit deiner Vermutung recht hast. Es ist ja ziemlich leicht, einfach Forderungen aufzustellen, die eine andere Person unmöglich erfüllen kann. Ich würde aber schon gerne wissen, wie seine Anforderungen konkret aussehen...vielleicht erfahre ich das noch von ihm, würde mir zwar nichts mehr bringen, aber interessant wäre es trotzdem.

Irgendwie erinnert mich das ja an mich selbst. Ich muss gestehen, dass ich auch eine "Kriterienliste" habe, die ich Punkt für Punkt durchgehe, wenn mich jemand interessiert. Diese Liste ist ziemlich lange, wobei aber die ersten fünf Punkte für mich primär relevant sind. Die meisten Männer scheitern schon bei Punkt 2 oder spätestens Punkt 3 - er hat die ersten fünf bravourös gemeistert und kann auch die meisten anderen Punkte auf meiner Liste erfüllen. Das war exakt der Grund, warum er so interessant für mich war, so einzigartig, weil das vor ihm noch keiner geschafft hat. Bevor ich ihn kennengelernt habe, dachte ich mir auch, dass meine Ansprüche zu hoch sind, dass niemals ein Kerl das erfüllen kann was ich mir vorstelle - und dann kommt er daher und beweist mir das Gegenteil... Aber das allerwichtigste Kriterium kann auch er nicht erfüllen, nämlich mich so zu lieben und zu schätzen wie ich bin.

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-27 12:07:16 / 1928916 )

Hallo, danke auch für dein Urteil zu meiner Schreiberei *rotwerd*
Sorry dass ich erst jetzt schreibe aber mein Computer hat gesponnen. Ich konnte zwar sehen,
dass du geschrieben hast aber er wollte deinen Beitrag nicht aufzeigen. Jetzt gehts *schnauf*
Toll wie du dich aus deiner Gefühlsmisere "rauskämpfst" - Respekt!
Mir hat mal jemand gesagt, dass jeder Mensch mit dem wir unsere Probleme haben uns einen
Spiegel unserer eigenen Wesenszüge vorhält. Scheint teilweise auf dich auch zuzutreffen.
Es ist schon gut, wenn man möglichst genaue Vorstellungen hat wie jemand sein soll und wie
nicht. Aber wenn die Liebe fehlt nützt alles nichts. Umgekehrt kann man sich gegenseitig
wahnsinnig stark weiterbringen wenn sie da ist. Auch wenn er auf den ersten Blick vielleicht nicht
nach Traummann aussieht. So wars bei mir, ich wollte immer einen schlanken, dunkelhaarigen,
hochgewachsenen, langhaarigen mit grünen Augen.
Mein Mann ist klein, untersetzt, hat eine Stoppelglatze, Brille, Plattfüsse, blaue Augen - und ist
der wunderbarste Mensch der mir je begegnet ist *gg*
LG

Calliope : ( 2010-07-27 21:01:06 / 1929071 )

Nein, es ist nicht an deinem Computer gelegen. Mein Beitrag wurde einfach 3 Tage lang nicht reingestellt (aus welchen Gründen auch immer), bis ich dann in der Beschwerdeecke ein dezentes Mail hinterlassen hab. Also nicht deinen Computer verdächtigen, der hat keine Schuld. ;-)

Ich bring dich mal auf den neuesten Stand: Also, der Herr hat sich dazu herabgelassen mir zu schreiben. Natürlich ohne Begründung warum er so lange nichts von sich hören hat lassen, aber das hab ich eh so erwartet.

Ich hatte ihm ja im letzten Mail geschrieben, dass ich es prinzipiell nicht schlecht finde, wenn man hohe Ansprüche hat, aber dass man gleichzeitig aufpassen muss, dass die Kriterien nicht utopisch werden und man sich auf eine Illusion versteift. Sein Kommentar dazu war, dass er es auch gut findet, wenn man hohe Ansprüche hat, denn "dadurch kann man gleich im Vorhinein beurteilen, ob man sich auf etwas einlassen will oder nicht". Mein erster Gedanke dazu war "Danke, ich kenn mich aus!". Denn er kann damit ja nur gemeint haben, dass er MICH gleich im Vorhinein als potentielle Partnerin ausgeschlossen hat...

Auf meine Frage wie denn seine Ansprüche konkret ausschauen, ist er nicht auf die Art und Weise eingegangen, wie ich es gerne gehabt hätte. Ich wollte eine genaue Auflistung an Charaktereigenschaften bzw. seine Vorstellungen bezüglich Optik etc. haben. Stattdessen hat er geschrieben, dass "einfach alles passen muss" - genau die Illusion, von der ich oben geschrieben hab.

Er hat dann seine Definition von "alles" erklärt, nämlich Charakter, Niveau, Aussehen, Beruf, Hobbys, Zukunftspläne usw. Diese Schlagwörter sagen ja nicht mal irgendwas aus, denn alleine unter "Charakter" kann ich mir viel vorstellen. Er hat also die "Falle" erkannt und sich nicht genauer dazu geäußert...

Hab dann zurückgeschrieben, dass diese Auflistung für mich nicht ausreicht, um ihm eine Antwort auf seine Frage, ob ich seine Kriterien erfüllen könnte, geben zu können. Und hab ihn auch gefragt, warum er mir diese Frage eigentlich gestellt hat, wenn sie doch eh schon unbedeutend ist - bin neugierig was er da drauf antwortet. *g*

Bin außerdem gespannt, wie lange er das Spielchen noch weiter spielt und mir - wenn auch nur unregelmäßig - schreibt, denn mittlerweile sollte ich ihm doch schon ein bisschen auf die Nerven gehen, würde man zumindest meinen. Er wäre intelligent genug um die Sache stilvoll und auf eine höfliche Art und Weise zu beenden, ich weiß immer noch nicht, warum er es nicht tut. Vielleicht reicht es ihm nach meinem letzen Mail, denn ich hab dieses Mal wirklich ziemlich kühl und distanziert geschrieben.

Momentan kann ich die ganze Sache zwischen uns noch relativ gelassen sehen, wir haben uns ja seit ich diesen ganzen Zirkus begonnen habe kein einziges Mal persönlich getroffen. Diese Schonfrist wird aber bald vorbei sein und dann laufe ich ihm wieder gezwungenermaßen über den Weg. Ich hab keine Ahnung, wie ich mich dann verhalten soll. Immerhin weiß er genau, wie's um meine Gefühle für ihn ausschaut. Ich bin mir zwar ganz sicher, dass er sich total korrekt verhalten wird, aber wie's in mir drinnen ausschauen wird, kann ich absolut nicht einschätzen. Hab irgendwie Angst vor dieser ersten Begegnung "danach" - *schäm*.

"der wunderbarste Mensch der mir je begegnet ist": Ma, is des süß! Da dürftest du ja Riesenglück gehabt haben. Hoffe auch bald die Person zu finden, über die ich genau dasselbe sagen kann!

LG

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-28 10:38:05 / 1929175 )

So ein elender Feigling, ich glaub ich kotz gleich!!
Langsam bröckelt die Fassade. Es muss einfach alles passen - was ist denn das für ein
Wischwaschi- Spruch???
Nachdem was ich nun alles über den "Herrn" gehört wäre für mich folgendes Fazit:
- Weiss nicht was er will (sonst wüsstest du es schon)
- Hat Angst vor einer Beziehung (sonst würde er sich nicht so kindisch aufführen)
- Ist egoistisch und feige, also keiner auf den man sich verlassen kann
- Will im Grunde gar keine Beziehung sondern nur spielen

Ich wäre ihm gegenüber sehr sehr kühl wenn wir uns wiedersehen. Korrekt und unauffällig, also
keine Szene oder sowas und auch kein 4 Augen Gespräch. Nicht abweisend aber sehr sehr kühl.
Er sollte spüren, dass du nicht mehr lange mitspielst. Denn ihr wollt nicht dasselbe.

Ich kenne ein sehr gutes Buch: "22 Männertypen und wie man ihnen beikommt" von Susanna
Hoffmann, erschienen im Scherz Verlag. Ist leider vergriffen aber ich glaub in Internet-
Antiquariaten wird man bestimmt schnell fündig.
Das Werk ist ebenso unterhaltsam wie genial, das wär was für dich. Hab darin alle meine
Verflossenen kategorisiert wiedergefunden.
Ich sag sowas normalerweise nicht, aber wenn du nicht grade eine notorische Lügnerin bist (was
ich nicht glaube), dann kann man den Typen echt VERGESSEN.
LG

Calliope : ( 2010-07-28 14:07:23 / 1929219 )

Wow, das war ja mal eine Ansage! *g*

Also eine Szene würde ich ihm auf gar keinen Fall machen, dafür reicht mein Selbstbewusstsein bei Weitem nicht. Auf das 4-Augen-Gespräch kann ich auch verzichten, aber ich bin mir nicht sicher, ob er nicht von sich aus in einer passenden Situation ein Gespräch beginnt. Ich werde halt alles so machen, wie ich es vorher gemacht habe und hoffe, dass er dasselbe tut.

Ich hatte ihm ja gleich nach seiner "Abfuhr" geschrieben, dass ich möchte, dass wieder alles so ist, wie es vor dieser Geschichte war, nämlich dass wir aneinander vorbeigehen, so als ob wir uns nicht kennen, dass kein Satz zwischen uns fällt etc. Er hat dann gemeint, dass ein Gruß doch wohl möglich sein kann. Ich bin kein Unmensch und hab gesagt, dass das okay wäre. Ich werde trotzdem alles mir Mögliche tun, um ihm aus dem Weg zu gehen - unglaublich eigentlich, bis vor Kurzem hab ich noch alles unternommen, UM ihn sehen zu KÖNNEN (ist sogar so weit gegangen, dass ich meine Arbeitszeiten geändert hab).

Wahrscheinlich ist Feigling wirklich der richtige Ausdruck. Er ist halt extrem vorsichtig bei allem was er schreibt. Ganz am Anfang, als er noch Informationen zu meiner Person haben wollte, hab ich z.B. schon geschrieben woher ich komme (nachdem er zu diesem Zeitpunkt meinen Namen kannte und mich googlen hätte können, gab's keinen Grund ihm das zu verheimlichen). Im Gegenzug hat aber er NICHT geschrieben, wo er wohnt - das weiß ich allerdings, weil ich IHN gegooglet hab, von ihm direkt hätte ich es nicht erfahren. Vielleicht glaubt er, ich bin eine irre Stalkerin und wäre dann täglich vor seiner Haustür gestanden oder was weiß ich.

Ich muss zugeben, dass der Wischiwaschi-Spruch "es muss einfach alles passen" auch in meinem Kopf herumschwirrt, aber lediglich für MICH PERSÖNLICH, denn ich weiß ja was ich will. Würde mich eine andere Person fragen, welche Ansprüche ich habe, würde ich aber sicher nicht mit diesem Spruch antworten, sondern meine Vorstellungen präzise darlegen, so wie ich mir das von ihm erhofft hätte.

Dein "Fazit" kann ich eigentlich so unterstreichen. Ich würde die Beziehungsangst kombiniert mit seinem Freiheitsdrang an erste Stelle geben, und zusätzlich noch übertriebenen Ehrgeiz hinzufügen. Denn er lässt ja für seine Karriere die Chance aus, sich auf eine Person einzulassen, die ihn wirklich mag. Ich weiß auch nicht, inwieweit das mit dem Ausland jetzt schon spruchreif ist, denn er hat letztens nur gemeint, dass es Angebote gäbe und er "überlegt" eines anzunehmen. Aber Hauptsache, das war gleich der erste Pseudogrund, den er mir genannt hat warum er keine Beziehung mit mir will...

Für mich ist er der Typ Mensch, der dann mit 45 oder 50 draufkommt, dass er vielleicht in seinem Leben doch was falsch gemacht hat und sich in manchen Angelegenheiten anders entscheiden hätte sollen. Weißt eh, so à la "Erfolgreicher Unternehmer im besten Alter (50) sucht seine Traumfrau zwecks Familiengründung, habe mein bisheriges Leben meiner Karriere gewidmet und bin jetzt für was Dauerhaftes bereit". Dann ist es aber vielleicht schon zu spät...
Hab dazu (wieder einmal) einen Spruch gefunden - One day you'll look back and think, "Damn, that girl really DID love me!". Würde mich brennend interessieren, ob bei ihm jemals der Zeitpunkt kommt, wo er an mich zurückdenkt und es bereut, mich einfach so abserviert zu haben.

Weißt du, ich würde gerne irgendetwas Schlechtes über ihn erfahren wollen, um endgültig sagen zu können "Na danke, für den bin ich mir echt zu gut!". Sicher, alleine die Tatsache, dass er mich nicht will sollte ausreichen, um mir das zu denken, aber ich hätte gerne noch eine zusätzliche Bestätigung.
Hab ja schon überlegt, wie er die Sache mit der Befriedigung seiner männlichen Bedürfnisse handhabt... Ich meine, wenn er keine feste Freundin hat, wird er wohl andere Wege finden, um sich seine Befriedigung zu holen, denn asketisch leben wird er als gutaussehender Mann wohl nicht. Dann bleiben eh nur mehr zwei Möglichkeiten über: entweder er vergnügt sich jedes Wochenende mit einer anderen (in diesem Fall wäre er unten durch bei mir, weil ich das absolut verabscheue) oder er sinkt echt so tief und bezahlt dafür (in diesem Fall wäre er erst recht unten durch). Also könnte das genau der Punkt sein, der ihn in meiner Achtung beträchtlich sinken lassen könnte...

Danke für den Buchtipp, werd mal schauen, ob ich's finde. War am Montag eh selbst in mehreren Buchhandlungen und hab mal alle Beziehungsratgeber überflogen. Ein Buch hat mir recht gut gefallen, das heißt "Wann kommt denn der blöde Prinz auf seinem dämlichen Gaul?", allein der Titel ist schon genial. Hat ein Mann geschrieben, aber echt unterhaltsam. Er meint z.B., dass es schon okay ist, wenn man ein Auge auf eine konkrete Person geworfen hat, aber man soll im Hinterkopf immer noch 2-3 andere Typen haben, die einen ebenfalls interessieren, denn dann hat man immer noch Alternativen im Petto, wenn es mit Plan A nicht funktioniert. Hätte ich wahrscheinlich machen sollen... aber es gab in den letzten 2 Jahren einfach nur diesen einen für mich, einen anderen Mann hätte ich gar nicht angeschaut, der hätte noch so attraktiv, intelligent, etc. sein können.

Na, keine Sorge, alles was ich geschrieben hab entspricht zu 100% der Wahrheit. :-)

LG

alles entspricht immer : ( 2010-07-29 13:44:24 / 1929414 ) der Wahrheit aus dem eigenen

Blickwinkel ;-)

habe auch eine Buchempfehlung , warum Männer nicht zuhören und Frauen nicht einparken können.

vom anderen weiss ich nicht mehr denn genauen Titel aber er war so ähnlich wei warum haben die
nettesten Männer die schrecklichsten Frauen gibt es auch umgekehrt *gg*

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-07-29 14:13:01 / 1929425 )

Hm, aus dem Weg gehen finde ich auch übertrieben. Du kannst die Sache nicht rückgängig
machen, sag einfach Hallo und fertig.
Wenn er meint, dass seine Arbeit ihn vor Herzschmerz bewahrt - soll er. Es gibt nunmal kein
Licht ohne Schatten und wer in einer Beziehung lebt muss auch für beides bereit sein. Man sollte
halt darauf achten, dass die schönen Zeiten überwiegen ;))
Vielleicht wurde er mal von einer Frau so sehr verletzt, dass er sich einfach nicht mehr öffnen
kann/will.
Vielleicht schafft er es doch noch vor der Pension über seinen Schatten zu springen und
jemanden in sein Herz zu lassen ohne zu fürchten, dass es durch den Fleischwolf gedreht wird.
Aber das kann nur er für sich entscheiden. Manche können halt nicht aus ihrer Haut.
Das ist aber weder deine Sache noch dein Pech. Wer nicht will, der hat schon.
Klar wär es sehr viel leichter auf ihn wütend zu sein wenn man was entspechendes aufschnappen
könnte. Aber ich denke, alleine so wie er sich jetzt benimmt sollte reichen um die Vorstellung
einer Beziehung abzuhaken.
Eine gute Beziehung mit Aussicht auf Dauer ist eine, in der
-man sich gemeinsam weiterentwickelt (möglichst in die gleiche Richtung),
-aufeinander Rücksicht nimmt
-sich gemeinsam den Herausforderung des Lebens stellt
-sich unterstützt wenns einem von beiden schlecht geht
-konstruktiv streiten kann um Dysbalanchen auszugleichen ohne emotional zu werden
-man einen gemeinsamen Weg vor Augen hat
Meinst du, das kriegt er hin...?

Weitere gute Bücher sind:
Die Flucht vor der Nähe
Der dressierte Mann von Esther Vilar
Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (viel besser als der Film)
Die 5 Sprachen der Liebe

LG


Calliope : ( 2010-07-29 16:57:36 / 1929454 )

Ja, leider kann ich die Sache nicht rückgängig machen, sonst würd ich's tun. Hätte ich im Vorhinein gewusst, wie die ganze Geschichte ausgehen wird, dann hätte ich ihn nie kontaktiert. Aber nachdem ich das ja nicht wissen konnte und unbedingt Gewissheit haben wollte, ob da jetzt was draus wird oder nicht, mache ich mir jetzt auch keine Vorwürfe, wäre ja sinnlos. Es ist wieder eine Lebenserfahrung mehr und ich möchte diese Erfahrung trotz aller negativen Aspekte die sie mitgebracht hat nicht missen. Ich hab was daraus gelernt und werde (hoffentlich) denselben Fehler nicht nochmal machen.

Ich glaub mittlerweile, dass eine Beziehung nicht nur an den von dir genannten Punkten gescheitert wäre, sondern an einigen anderen Kriterien, v.a. was Interessen und Zukunftspläne betrifft. Mir ist es z.B. total wichtig, später mal einen ganzen "Tiergarten" zuhause zu haben, d.h. einige Katzen, einige Hunde, wenn's toll hergeht 2 Pferde. Ich glaub nicht, dass er für das zu begeistern gewesen wäre... Auf der anderen Seite hab ich gesehen wie süß er mit Kindern umgeht, also nehme ich an, dass er selber mal welche haben möchte. Ich hab da eher eine andere Meinung... Aber es ist unnötig sich darüber jetzt noch Gedanken zu machen, vorbei ist vorbei.

LG

@Calliope : ( 2010-07-29 20:35:06 / 1929486 ) aber so weist du wenigstens

was Sache ist und du musst Dir nicht später mal Vorwürfe machen ,was wenn ich hätte,
so kannst du das ganze Abschliessen und auf das Konto Erfahrungen abbuchen.

beim nächsten würde ich es auch gleich klären und nicht Jahre zuwarten, das muss man sich selbst
Wert sein und wenn du dich selbst Lieben lernst dann wird dich auch der Richtige erkennen ;-)


Calliope : ( 2010-08-03 10:04:18 / 1930362 )

Private Practice, gestern, Sam zu Addison, die ihn abblitzen hat lassen: "Ich kann nicht an etwas festhalten, das ich nicht haben kann!" Sprach's und tröstete sich mit einer anderen.

Wenn's im echten Leben auch so einfach wäre...

July80 : ( 2010-08-12 22:35:14 / 1932252 )

....mir kommt das so bekannt vor....von mir selber:-)))

Calliope : ( 2010-08-13 18:41:20 / 1932438 )

Hi July80!

Na erzähl mal wie's bei dir war! Schön zu hören, dass es "Leidensgenossinnen" gibt! ;-)

LG

July80 : ( 2010-08-15 22:35:11 / 1932917 )

...Meine Geschichte ist eher traurig....
Ich hab mich in meinen Theorielehrer aus der Fahrschule *verschaut*....Was soll ich sagen-das hätte ich lieber bleiben lassen sollen;-)Weiters wünschte ich mir heute ich hätte meinen Mund gehalten und nicht mein ganzes Herz vor ihm ausgebreitet.....:-(
Ich erzähle dir morgen die ganze Story:-))))

Calliope : ( 2010-08-16 09:37:37 / 1932983 )

"wünschte ich mir heute ich hätte meinen Mund gehalten und nicht mein ganzes Herz vor ihm ausgebreitet": Der Satz hätte von mir sein können!

Bin schon gespannt auf deine Story! :-)

LG

Calliope : ( 2010-08-27 18:31:51 / 1935571 )

An alle die's interessiert: Bin IHM gerade völlig zufällig über den Weg gelaufen. Dachte eigentlich, dass es extrem unwahrscheinlich ist, ihm ausgerechnet heute zu begegnen. Das Schicksal (oder was auch immer) hat's aber anders gewollt...
Hab zuerst mal Panik bekommen als ich ihn aus der Distanz gesehen hab (total idiotisch, ich weiß). Er hat mich aber (glaube ich zumindest) nicht gesehen und ich bin unter dem Regenschirm "versteckt" einfach an ihm vorbeigegangen. Dass das feig von mir war ist mir klar, aber ich bin froh und erleichtert, dass die erste indirekte Begegnung "danach" vorbei ist.

July80 : ( 2010-12-14 11:02:59 / 1954295 )

hey vielleicht schaust du ja wiedermal rein.ich hab meinen Fahrlehrer wiedergesehen.er hat
mir nach fast 3 Jahren eine SMS geschrieben u wir haben uns verabredet.er hat mich zum
essen eingeladen u wir haben uns unterhalten.leider hab ich dann einen großen Fehler
gemacht:als wir heimgefahren sind und wir uns verabschiedet hatten,hab ich versucht ihn zu
küssen:-(ich weiß ned was in mich gefahren ist,aber ich hab soviel Gefühl für ihn u in
diesem Moment wollte ich ihn einfach nur spüren.das war ein Fehler,er war irgendwie total
schockiert u hat herumgestammelt dass ihm das zu schnell geht u dass er Zeit braucht.war
eine voll peinliche Situation.ich hab ihm erklärt dass ich schon so lange an ihn denke und
hab mich entschuldigt....naja,er hat gemeint er wird sich wieder melden,er braucht jetzt
Zeit,aber wir würden uns sicher Wiedersehen.wir haben seither oft smst aber mehr nicht.mir
tut das sehr weh,und ich hoffe dass er mich irgendwann fragt ob wir uns
Wiedersehen.......vielleicht schreibst du zurück,würde mich freun!ps:sorry für die
Rechtschreibung ,aber ich poste via i phone.....
J

Calliope : ( 2010-12-15 21:25:01 / 1954527 )

Hi July80! Schön, wieder was von dir zu hören, auch wenn's nicht unbedingt positive Nachrichten sind. Tut mir echt leid, dass sich die Geschichte nicht so entwickelt, wie du das gerne gehabt hättest. Aber glaub mir, niemand versteht dich wahrscheinlich besser als ich...

Bei mir hat sich die Angelegenheit mittlerweile erledigt, ich hab mit IHM keinen Kontakt mehr. Es gab ein relativ unschönes Ende zwischen uns, ein Ende das ich wohl nie ganz verstehen werde. Aber step by step erkenne ich, wie falsch ich ihn eingeschätzt habe und welch ein Fehler es von mir war, ihn dermaßen zu idealisieren, obwohl ich ihn ja kaum kannte. Und die wichtigste Erkenntnis ist die, dass ich nur das Beste verdient hab und das kann jemand, dem ich völlig egal bin, der mich emotional so verletzt und der kein Interesse an mir zeigt, ganz gewiss nicht sein.

Es hat mir echt sehr weh getan (und wenn ich ehrlich bin tut es das immer noch), dass aus uns nichts geworden ist, aber jetzt sehe ich die Sache schon aus einer ganz anderen Perspektive. Ich weiß jetzt, dass er mich überhaupt nicht verdient hat, dass ich für ihn viel zu gut bin, auch wenn er das vielleicht ganz anders sieht.

Ich wünsche mir wirklich von ganzem Herzen, dass dieser eine Kerl, der meinen Wert erkennt, der mich zu schätzen weiß und mich so liebt, wie ich bin, mit allen Stärken und Schwächen, früher oder später in mein Leben treten wird. Aber momentan bin ich noch viel zu sehr von der Liebe enttäuscht, als dass ich über so was nachdenken würde...

Aber um auf deine Situation zurückzukommen: Ich will dich nicht desillusionieren, aber meine Erfahrung mit IHM hat mir gezeigt, dass ein ewiges Hoffen auf einen positiven Verlauf so einer Geschichte total zermürbend sein kann und einem enorm viel Kraft und Energie kostet. Und letztendlich steht man dann vielleicht (so wie in meinem Fall) mit leeren Händen da, fragt sich, warum man sich das eigentlich angetan hat und ob man sich selbst so wenig wert ist, dass man sich von einem Menschen, den man liebt, so verletzen lässt. Man traut seinem eigenen Urteilsvermögen nicht mehr, verliert das Selbstbewusstein, zweifelt an der eigenen Menschenkenntnis, denn irgendwas muss man ja falsch gemacht haben, wenn man sich so in einem Menschen täuscht...

Wie auch immer, ich halt dir die Daumen, dass sich alles zum Guten wendet und würde mich freuen, wenn du mal wieder schreibst!

LG Calliope

July80 : ( 2010-12-16 10:39:43 / 1954569 )

Freut mich,dass du zurückgeschrieben hast!:-) darf ich dich fragen wie alt du bist ?
Um alles zu verstehen muss ich dir mal die ganze Geschichte erzählen-die zieht sich
übrigens schon 3 Jahre hin:-)Wahnsinn, i glaub es selber kaum.also Kurzform:2007 lernte
ich ihn bei meinem Führerscheinkurs kennen, und hab relativ rasch gemerkt,dass er mir
SEHR gefällt.Äußerlich ist er genau mein Typ und von der Art her total witzig und frech und
nicht auf den Mund gefallen.Er sagt einfach grad heraus was er denkt,das hat mir gefallen:-
)Während des Kurses hab ich nix gemacht,hab aber damals schon überlegt ob ich ihn drauf
ansprechen soll....egal,der Kurs war dann vorbei u ich wusste ich wollte ihn Wiedersehen.Ich
hatte ja seine Handynr.und sage u schreibe 1 Jahr nach d Kurs schrieb ich ihm eine
supertolle SMS ,dass ich ihn gerne Wiedersehen würde.er hat mich angerufen u wir haben
uns verabredet.ich war voll happy.also,das treffen das ich so lange herbeigesehnt hatte
verlief eher enttäuschend.er sagte mir er wäre in einer Beziehung und obwohl ich ja so Lie
und hübsch sei könnte er seine Freundin nicht betrügen.das hätte ich auch nicht gewollt und
obwohl ich traurig war,war ich auch froh,denn nun konnte ich ihn mir aus dem Kopf
schlagen.Ein paar Tage später hörte ich dann von seinem Kollegen (mit dem ich in
Freundschaft Kontakt stand)dass er in der arbeit blöd von mir geredet hatte.ich würde ihm
nachrennen usw....ich war sehr traurig darüber denn ich hatte ihm meine Gefühle offenbart
und er prahlte damit vor anderen ich würde sofort mit ihm ins Bett gehen :-( ich hab ihn
angerufen und gefragt warum er soetwas gesagt hatte.er bestritt alles und meinte sein
Kollege würde lügen weil er sich angeblich in mich verliebt hätte(dazu ein anderes mal;-) )ich
wusste nun nichtmehr was ich glauben sollte und war total fertig.wir haben uns seit diesem
Telefonat 2weitere Jahre nichtmehr gesehen.bis vor 2monaten.irgendwann kam eine SMS er
habe mit seiner Freundin Schluss gemacht.wir haben dann erst telefoniert ,und haben uns
dann eben getroffen .ich habe so starke Gefühle für ihn,aber ich glaube er spielt nur mit
mir.seit letzten Fr hat er sich nichtmehr gemeldet,er schreibt auch nicht zurück.ich verstehe
das nicht.er könnte mir doch ehrlich sagen,dass es sinnlos ist,dass ichbihn vergessen
soll.aber er schweigt einfach.ich frag ihn ob es an mir liegt:er sagt nein.er ist einfach so -
sagt er.er sagt er will mich Wiedersehen -aber lässt mich jedesmal kalt abblitzen wenn
ichbihn Frage wann.letztens meinte er,er wolle sein Privatleben im Jänner klären,da wäre es
von der arbeit her ruhiger...na toll.jetzt wart ich also auf Jänner?!und dann sagt er mir er
kann es erst im Juni klären.:-)es tut halt total weh und ich kann ihn nicht vergessen-ich bin
total verrückt nach ihm:-)ich weiß ned warum.....
Verrückte Geschichte ,stimmt's?;-))))))

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-12-16 18:52:39 / 1954632 )

@July80: Interessante Geschichte. In einem Punkt hat er recht: Es liegt nicht an dir. Wäre er ehrlich
würde er dir sagen: Ich bin ein Arschloch, das gerne mit den Gefühlen unerfahrener Mädchen spielt
weils soviel Spass macht wenn mir jemand nachläuft. Dadurch fühle ich mich wie ein richtiger Mann.
Nur, richtige Männer geilen sich nicht an den Gefühlen junger Frauen auf sondern machen reinen
Tisch um niemanden zu schaden.
Aber da musst du durch, früher oder später wirst du Typen wie ihn hinter dir lassen.
LG

Calliope : ( 2010-12-16 20:01:46 / 1954636 )

Gut gesprochen, Feldmaus! :-)

Also ganz ehrlich July, der Typ ist zum Vergessen! Wenn er sich erst nach 2 Jahren wieder meldet, und dann noch dazu "rein zufällig" nachdem er sich von seiner Freundin getrennt hat, dann sollten jetzt alle Alarmglocken bei dir schrillen! Der sieht dich (wenn überhaupt) nur als Ersatzobjekt, aber nicht als potentielle Partnerin, die er aus vollstem Herzen lieben möchte.

Glaub mir, ich hab mir auch immer und immer wieder gedacht "ich kann ihn nicht vergessen". Aber so abgedroschen sich das jetzt auch anhört (und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass du das jetzt bestimmt nicht hören willst): die Zeit heilt wirklich so einige Wunden.
Nicht dass du jetzt meinst, ich habe ihn vergessen; nein, das wäre unmöglich - wie könnte ich einen Menschen vergessen, der so lange Zeit all meine Gedanken dominiert hat und der mir so viel bedeutet hat? Aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man die Person mit anderen Augen sieht und erkennt, dass dieser Mensch einem nicht das zurückgeben möchte, was man bereit ist ihm zu geben. Und in diesem Fall muss man sich selbst soviel wert sein, dass man aufgibt - aber "aufgeben" ist in diesem Zusammenhang wohl eher ein Zeichen von Stärke, nicht von Schwäche.

Ich weiß, es ist bei Gott nicht einfach, wenn man einsehen muss, dass alle Träume und Hoffnungen die man in Bezug auf diesen Menschen hat, sich allmählich in Luft auflösen, aber ich glaube nichts passiert ohne Grund. Ich kenne ja diese Situation selbst nur allzu gut, dieses ständige Warten, ob er jetzt schreibt oder nicht... Aber indirekt sagt ja das eh sehr viel aus, wenn er nicht schreibt, denn wenn du wirklich eine wichtige Rolle in seinem Leben spielen würdest, dann würde er dir sicher nicht so wehtun.

Und weißt du, es gibt etwas, das nennt sich "Bauchgefühl" und wenn du schreibst "aber ich glaube er spielt nur mit mir", dann bedeutet das vielleicht, dass du in dieser Angelegenheit nicht nur mit deinem Herzen denken solltest, sondern vielmehr mit deinem Verstand. :-)

Vielleicht hilft dir folgender Spruch, den ich gefunden hab: "If he is dumb enough to walk away, be smart enough to let him go!" ;-)

LG Calliope

PS.: Bin Ende 20 - und trotzdem noch naiv genug, um auf einen Typen reinzufallen. ;-)

July80 : ( 2010-12-17 11:01:15 / 1954701 ) @ feldmaus

:-) ja,wäre super wenn er zugeben würde dass er ein Arschloch ist;-) oder wenn er mir
wenigstens eine kurze SMS mit :leck mich am Popsch,du bist mir eh wurscht"schreiben
würd.Aber garnix is echt bitter.Das oarge ist,dass er mich bis vor 6Tagen fast täglich
angerufen hat.Und aufeinmal "taucht er unter";-)Ich bin auch irgendwie total verwirrt,denn
einerseits macht er mir lauter Komplimente und 2deutige Anspielungen ,andrerseits hat er
sich angestellt wie die ärgste Jungfrau als ich ihn küssen wollte.Er sagt er braucht Zeit.Zeit
für was ?Vielleicht um alle seine Weiber unter einen Hut zu bekommen.Ich versteh ihn
nicht,und i hab mir echt schon das Hirn zermartert.

zum Profil... nelumbo : ( 2010-12-18 11:15:09 / 1954843 ) liebe ist nur eine projektion

liebe kann ganz für sich allein existieren, als reines gefühl, ohne bezugsperson/bezugsobjekt, dann ist sie wunderschön, ein tiefes gefühl und genügt sich selbst. weil der mensch frei flottierende gefühle aber nicht aushält, sucht er sich einen bezug, ein objekt, eine person dazu. damit handelt man sich meist probleme ein, weil der andere nie so ist/sein kann wie man ihn gerne hätte.
das sollte man wissen bevor man eine beziehung/bindung eingeht. jede beziehung gibt nur soviel her wie man selber hineinlegen kann. man projiziert auf den partner/das objekt, was aus den eigenen tiefen kommt, meist unbewusst, der partner fungiert dann als spiegel, in den man aber meist nicht schauen will. man macht sich ja selber gerne was vor. man verliebt sich auch nur zwecks fortpflanzung, das ganze beiwerk dazu ist eine reine inszenierung der psyche, eine illusion, die viele brauchen, weil sie den vollen durchblick noch nicht haben. ;) der beweis dafür ist die abnahme von beziehungsproblemen, wenn der hormonschleier langsam fällt. ;) die meisten oldies gehen nur noch aus vernunftmäßigen gründen zusammen und nicht weil sie ach so verliebt sind... und das klappt dann auch ganz gut und ohne herzeleid.
liebe wie wir sie "praktizieren" ist nur eine illusion, ausdruck der eigenen unzulänglichkeit die wir zu kaschieren versuchen, indem wir uns einen unzulänglichen partner suchen. jeder mensch der in einer unglücklichen beziehung gefangen ist, muss an sich selber arbeiten, sich selbst erfahren und erkennen, denn das und NUR DAS ist die botschaft einer unglücklichen beziehung.
also nicht der fahrlehrer oder der kühle typ, der einen zappeln lässt, sind am unglück schuld, sondern selber hat man noch nicht genügend an sich gearbeitet und sucht sich deshalb die typen aus, die unglücklich machen... und zum denken anregen sollen...
in jungen jahren ist das aber ganz normal. man muss sich die hörner abwetzen, sonst kommt man nie drauf wer man selber ist und was man selber will.
wenn man einem traum nachhängt, der in der realität immer nur enttäuscht, ist man selber (noch) nicht bindungsfähig.
das ist aber absolut kein werturteil. alleine leben zu können (sich selbst zu genügen) kann auch ein hinweis darauf sein, dass man mit sich selbst ins reine gekommen ist, "seine zweite hälfte" gefunden hat und keinen partner mehr braucht. auch ein solches leben kann erfüllend sein, ist es vermutlich mehr als die ewige suche nach ergänzung in einem anderen.

July80 : ( 2010-12-19 20:41:01 / 1955061 )

Sehr gut geschrieben.ich bin der selben Meinung u ich weiß,dass er nicht schuld daran ist
dass es mir schlecht geht.er will nicht mit mir zusammen sein-aber das macht ihn zu keinem
schlechten Mensch.ja,vermutlich hast du recht:ich hab mich verliebt weil er eher kühl zu mir
war.irgendwie hat mich das angezogen ,keine ahnng warum,vielleicht bin ich ein Masochist
.Was ich nicht begreife ist sein handeln.warum sagt er er will mich wiedersehen und seit
letzten Fr reagiert er nicht mehr auf nichts:-(ich weiß was das heißt,aber es tut so verdammt
weh ,er könnte mir doch wenigstens antworten u mir sagen,dass er es sich überlegt hat,aber
nichtsmehr zu sagen da fühlt man sich wie der letzte Dreck;-(........

zum Profil... nelumbo : ( 2010-12-20 02:22:07 / 1955078 ) nö, masochistisch bist du nicht

aber vielleicht nicht beziehungsfähig aufgrund eigener probleme? das drückt sich dann in einer gewissen ambivalenz zum anderen geschlecht aus. meist hat etwas mit der vaterbeziehung nicht gepasst. das musst du selber wissen. wenn das "july80" für 30 jahre steht dann bist du eigentlich schon zu alt um dich von nem kerl frotzeln zu lassen. er gibt dir kalt/warm, weil er selber probleme hat und nicht weiss was er will.
aber bitte komm nicht auf die idee ihm helfen zu müssen. ;)

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-12-20 09:20:06 / 1955095 )

Mit dem Alter hat das nicht immer was zu tun. Wie nelumbo schon bemerkt hat sind das oft Muster
die man durch die Eltern-Kind- Beziehung übernimmt. Ich kenne Frauen über 50 die in
haarsträubenden Beziehungen stecken und nicht loskommen obwohl sie mit den Nerven am Ende
sind. Gebe Nelumbo völlig recht. Man zieht immer die Menschen an die man zum Lernen braucht,
und das ist oft schmerzhaft, aber wenn man sich Gedanken drüber macht hat der Schmerz
wenigstens einen Sinn.
LG

July80 : ( 2010-12-20 10:19:50 / 1955110 ) @all

Ja,ich bin 30-und hab schon ein bisschen was erlebt beziehungsmäßig-man sollte also
wirklich meinen ich wäre alt genug um mit soetwas umzugehen.Irgendwie eh peinlich,aber in
diesem besonderen Fall komm ich mir vor wie eine 16 jährige die keinen Plan hat.Vermutlich
steigere ich mich auch zuviel hinein,ich sollte meine Kraft lieber woanders investieren.Mit der
Vater-Tochterbeziehung hast du recht,die ist nämlich sogut wie nicht vorhande
u das schon seit meinem 10 Lebensjahr.Das ist mir selbst schon
aufgefallen:ich such mir meist die Typen aus,die sich einen Scheissdreck um meine Gefühle
scheren u die eigentl total abweisend sind.Die interessieren mich und ich versuche mit aller
Kraft ihnen gerecht zu werden u funktioniert es nicht such ich den Fehler bei mir u bin so
wie jetzt unglücklich.Alle andren Männer die sich um mich bemühen seh ich garnicht u
empfinde ich oft als zu langweilig.....aber ich kann mir nicht vorstellen dass ich nicht
beziehungsfähig bin...ich muss nur versuchen dieses "Muster"zu durchbrechen u endlich
einmal jem an mich heranzulassen der auch gut für mich ist.....

zum Profil... nelumbo : ( 2010-12-20 12:48:08 / 1955142 ) wer von uns

war nicht schon mal in einer ausweglosen beziehung gefangen? mein erster freund war ein despot und hat immer wieder gerne auf mich hingehauen. heute weiss ich dass er nicht ganz dicht im kopf war weil er über 1 jahr an einer schweren meningitis litt.
mein 2. freund war ein biersäufer, einmal gab er mir eine so kräftige watschn, dass ich eine woche taub am linken ohr war. aber ich war total verliebt in ihn... ! *g*
mein 3. freund und ehemann war ein quartalsäufer was ich erst so richtig realisierte als ich mich schon mit kindern und geschäft an ihn gebunden hatte. der horror pur. nach einer serie von katastrophen fing ich ein neues leben an.
ich weiss also haargenau wovon ich rede. ;) heute geniesse ich meine freiheit, schläger und säufer brauch ich nicht mehr zu meinem glück, auch keine dreckigen männersocken und bierflaschen im vorzimmer. ;)
aber es war ein hartes stück arbeit aus diesem sog rauszukommen. man wiederholt bis zum exzess immer wieder das selbe verhaltensmuster. immer wieder sind es die gleichen kerle auf die man "reinfällt".
feedback durch einen neutralen menschen ist sicher nützlich. von psychotherapeuten rate ich ab. viele haben selber einen an der klatsche. mir hat es geholfen mich ein paar jahre zurückzuziehen und auf distanz zu gehen und mich immer wieder zu fragen: warum und wozu brauchst du diese scheisstypen? irgendwann kommt die antwort aus dem unbewussten. ("um dein eigenes lädiertes ego an diesen typen hochzuziehen".) mich hats in die kindheit geführt die auch nicht so erquickend war und wo sachen passiert sind die nicht hätten sein dürfen, die waren schön verdrängt worden, kamen dann aber nach und nach zum vorschein, damit das verstehen (aha!) - und das verzeihen (wichtig! es gibt keine schuldzuweisung!)
heute bin ich frei von dem ganzen ballast, kann mir aber auch nicht mehr vorstellen mich zu binden. allein bin ich nie weil ich im familienverband lebe, das macht die sache einfach. habe mir so kräftig meine hörner abgestossen dass ich die ganze beziehungskiste heute dämlich finde. es läuft doch immer nach dem selben schema ab: man lernt sich kennen und "lieben". man zieht zusammen, plant den ersten gemeinsamen urlaub, vielleicht auch die ehe und kinder und nach ein paar jahren hat man sich satt. sex ist nicht mehr prickelnd weil der reiz des neuen vorbei ist und seelisch/geistig entwickelt man sich individuell weiter, einer ist langsamer, der andere schneller, es kommt zu unverständnis und streit.
wenn man nicht eine gemeinsame aufgabe, ein gemeinsames ziel hat, ist trennung vorprogrammiert. bestand hat nur eine partnerschaft mit gemeinsamen interessen. früher blieben die paare bis zum tod zusammen um schimpf und schande zu entgehen, das resultat war dass die frauen verhärmt und verbittert waren und die männer woanders ihr vergnügen suchten oder kinder in nächster nähe missbrauchten.

Calliope : ( 2010-12-20 16:54:39 / 1955160 )

@ July80: Genau das ist das Problem mit Männern, dass sie zu feig sind, um einen definitiven Schlussstrich zu ziehen (in deinem Fall, dass er etwa eine letzte SMS schicken würde um die Sache zu beenden). Ich hab auch gewartet und gewartet und x-mal am Tag meine Mails gecheckt, um zu sehen ob er nicht doch geschrieben hat, aber es war vergebens. Ich glaub Männer kapieren das nicht, wie weh sie einer Frau mit so einem ignoranten Verhalten tun oder vielleicht ist es ihnen auch völlig egal. Aber die Denkmuster von Männern sind eben anders, wären sie an unserer Stelle, würden sie sich wahrscheinlich keine Gedanken machen, warum die Frau nichts mehr von sich hören lässt - und würden sich postwendend eine andere suchen. Traurig aber wahr...

@ Feldmaus: "Man zieht immer die Menschen an die man zum Lernen braucht": So hab ich das bisher noch nie gesehen... wieder eine neue Erkenntnis für mich. Aber sollte dem wirklich so sein, dann läuft das ganze komplett unbewusst ab. In der Phase, in der ich mich verliebt hab, wäre ich nie auf so einen Gedanken gekommen. Es ist tatsächlich so, dass ich durch diese ganze Angelegenheit SEHR viel gelernt hab (am meisten über mich selbst), aber gleichzeitig muss ich gestehen, dass ich wahrscheinlich vieles (wenn auch ganz bestimmt nicht alles) wieder genauso machen würde wie beim letzten Mal...

@ Nelumbo: Wow, was für eine realistische Einstellung. Da schreibt sich jemand die Erfahrungen von der Seele. Hut ab! :-)

zum Profil... Feldmaus : ( 2010-12-20 20:13:20 / 1955181 )

@ Calliope:
"aber gleichzeitig muss ich gestehen, dass ich wahrscheinlich vieles (wenn auch ganz bestimmt nicht
alles) wieder genauso machen würde wie beim letzten Mal.."
Na dann - viel Spass mit der nächsten Lernaufgabe *gg*

July80 : ( 2010-12-20 23:06:37 / 1955206 )

Also Leute ich hab ihm heute Mittag eine SMS geschrieben,in der ich versucht habe zu
erklären warum ich so gehandelt habe (wegen dem Kuss)Ich hab ihm gesagt dass meine
Gefühle ehrlich sind und dass es mir sehr weh tut wenn er mir die total kalte Schulter
zeigt.Ich hab ihn gebeten mich wenigstens wissen zu lassen warum er plötzlich so
abblockt....bis jetzt ist kein Sterbenswort zurückgekommen :-(Gott,ich muss dem sowas von
scheißegal sein.Mir ist zum Weinen.....,

Calliope : ( 2010-12-21 07:51:55 / 1955212 )

@Feldmaus: Hab ja eh explizit geschrieben, dass ich nicht ALLES wieder genauso machen würde. Ich würde sicher nicht nochmal den Fehler machen und so viel von mir preisgeben ohne zu wissen, wie der andere zu mir steht. Aber durch diese Geschichte ist mir erst so richtig bewusst geworden, wie viel ich für einen anderen Menschen empfinden kann, denn bisher war mir nicht einmal annähernd klar, dass ich überhaupt zu solchen Gefühlen fähig bin.
Aber für die nächste "Lernaufgabe" bin ich eh noch längst nicht bereit. ;-)

zum Profil... nelumbo : ( 2010-12-21 10:22:24 / 1955232 ) wieso hut ab?

nelumbo und calliope kennt doch keiner. bei feldmaus wär das schon schwieriger. ;)
hut kann man dann ziehen wenn man user persönlich kennt. auch deine geschichte ist nur eine virtuelle, dafür hast du auch das internet gewählt wo du anonym bleiben kannst. nicht mal nen nick hast du dir genommen.

Calliope : ( 2010-12-27 20:17:12 / 1955927 ) @July80

Nachdem dein Thread offenbar gelöscht wurde, schreib ich hier weiter. Gibts irgendwas Neues zu berichten? Hoffe, du hast die Feiertage gut überstanden.

zum Profil... JankaKockie : ( 2011-03-02 18:50:55 / 1966334 )

hahahahahahahahahahahahhahahahahahahahahahahahahahahahahahahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa ;D
na denn viel spass xD

zum Profil... schmett3rling : ( 2012-02-26 15:21:45 / 2006313 ) ...

hi wilkommen im club, mir gehts genauso ich hab zum beispiel den fehler gemacht ich hab es nach einer gewissen zeit gesagt wie ich fühle doch das war im echt zu viel und seit dem meldet er sich nicht mehr warum auch immer und ich kenn ihn jetzt schon 2 jahre lang am anfang war auch alles super ganz normal haben wir uns getroffen usw. odch als ich es dann gesagt hab was ich für ihn empfinde hat das sich schnell geändert deswegen rat ich dir es langsam anzugehen mal normal treffen dich interresant machen und einfach abwarten wie es läuft:):):):):):) vil glück

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese vor Freischaltung streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht. Es kann daher passieren, dass der Eintrag verspätet oder gar nicht angezeigt wird. Bilder können nur von eingeloggten Usern eingestellt werden.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Bitte die Summe aus 1 und 1 eingeben:
 


Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!