HomeMember-BereichGästebuchKontakt  
 
Announcen
Hunde
Katzen
Pferde
andere Haustiere
wilde Tiere
Tierschutz
Links
Ferienhaus Wien
Erholsamer Urlaub in Wien? Buchen Sie unser Ferienhaus - direkt am Wald und doch mitten in Wien!








www.gelbe-seiten.at
Das bunte Internet

Zurück zur Übersicht

Eva-Maria :

"Mephisto" unser Kater kam nach dem tragischen Tod des Bruders unserer Katze "Brain" vom Tierheim zu uns. Er war damals schon über 10 Jahre alt, doch wir haben ihn genommen, weil wir für unsere Brain kein Jungtier wollten.
In den ersten zwei Wochen bekamen wir ihn überhaupt nicht zu Gesicht, er benutzte die Katzentoilette und frass wenn wir schliefen. Durch heranlocken mit Spielen und Futter schafften wir es mit viel Geduld ihn nach einem halben Jahr einmal zu berühren, was freilich mit einem Krallenhieb endete.

Doch die Brain und Mephisto freundeten sich schnell an, schon nach einigen Wochen sahen wir die gegenseitige Zuwendung. Auch durch ihr schmusiges Verhalten uns gegenüber verlor er allmählich die Scheu.
Nachdem der erste Berührungsversuch mit Krallen endete, probierte ich es auf eine andere Weise, mich mit meinem Gesicht (Nase voran) seinem Gesicht (seiner Nase) zu nähern. Das gelang sehr gut und schaffte gegenseitiges Vertrauen. Schließlich konnte ich ihn nach einem 3/4 Jahr in die Arme nehmen. Nach etwa 2 Jahren verlor er auch die Scheu vor Besuchern und wurde zu einem richtigen Schmusekater. Kaum vorstellbar aber es ist die Wahrheit.

Im Juli 2004 retteten wir "Joker" unseren Mischlingsrüden vor dem Erschießen eines Bauern. Wir hatten starke Bedenken bezüglich des Zusammentreffens von Joker und Mephisto. Nach unglaublichen zwei Wochen legte sich Mephisto, der inzwischen nur mehr 2 kg wog und Nierenprobleme hatte zum Hund.
Joker schleckte ihn überall ab, wir konnten nur mehr lachen.

Inzwischen haben die beiden eine derartige Zuneigung zueinander, wie ich es noch niemals gehört habe. Ich weiß von Jungtieren, dass es so etwas gibt, aber ein alter kranker Kater und ein ungestümer junger Rüde, das habe ich noch nie gehört.

Wenn Mephisto auf der Toilette war, kommt Joker und erledigt die Intimpflege, da der Kater sich nicht mehr putzt. Mephisto hat aber seit wir Joker haben, seinen Appetit auf stolze 3,5 kg geschafft!! Die Tierärztin glaubte im Sommer 2004 er müsse bald sterben.

Die Brain hingegen ist natürlich eine stolze Katzendame mit beinahe 5 Jahren und würde sich niemals herablassen mit dem Hund zu kuscheln, jedoch sie akzeptiert ihn gut und es gibt fast nie Streitereien.

Wir sind stolz auf unser Trio, wie sie zusammenleben und wie wir es mit so viel Liebe und Geduld geschafft haben, ein wirklich unglaubliches Trio mit soviel unterschiedlichen Alter und Eigenart zu einer gegenseitigen Freundschaft zu bringen.

Natürlich haben wir viel gelesen und einige wichtige Regeln immer eingehalten. Falls jemand Tipps braucht, kann er uns gerne mailen, ich bin gerne bereit ausführlich zu antworten. Wie man sieht :-)
fotos
FOTOS